Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Pressemitteilungen - Suche

100 Suchergebnisse

12.06.2019 Sachinformation zur Baumaßnahme Humboldt Forum im Berliner Schloss

Der Bauvorstand der Stiftung Humboldt Forum im Berlin Schloss (SHF), Hans-Dieter Hegner, und die Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Petra Wesseler, haben heute bei einer Baustellenbesichtigung des Humboldt Forums über den Stand der Baumaßnahme informiert. An der Begehung nahmen die Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Anne Katrin Bohle, sowie der Generalintendant Hartmut Dorgerloh teil. Das BBR ist von der SHF mit der Durchführung der Baumaßnahme beauftragt.

06.06.2019 Bundesrat erhält Anbau mit Besucherzentrum

Berlin. Mit einem symbolischen Spatenstich beginnen am 27. Juni die vorbereitenden Maßnahmen für einen Anbau des Bundesratsgebäudes in Berlin-Mitte. In dem vom Architekturbüro Max Dudler entworfenen Neubau werden Flächen für besondere Funktionsräume (IT-Zentrum, Bibliothek, Parlamentsarchiv) und Büros geschaffen, die derzeit noch in einem Gebäudeflügel des Detlev-Rohwedder-Hauses, dem Dienstsitz des Bundesministeriums der Finanzen (BMF), untergebracht sind. Dieser Bereich steht dem BMF dann zur Eigennutzung zur Verfügung. Zudem entstehen für den Bundesrat zusätzliche Flächen für die Optimierung der Besucherbetreuung. Die städtebauliche Lücke zum Leipziger Platz wird geschlossen. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ist Eigentümerin des Grundstücks und Bauherrin. Sie wird bei der baufachlichen Umsetzung des Bauvorhabens durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) vertreten. Die bauliche Fertigstellung ist für 2024 geplant.

03.06.2019 Ein neuer Nachbar für den Langen Eugen

Bonn. Am 3. Juni wurde Richtfest für den Erweiterungsbau auf dem UN Campus in Bonn gefeiert. Die Rohbauarbeiten an dem Neubau mit 17 Obergeschossen sind weitgehend abgeschlossen und große Teile der Fassade bereits montiert. Mit dem Innenausbau beginnt nun der letzte Abschnitt des Bauvorhabens. Beim Bau des neuen Hochhauses in unmittelbarer Nachbarschaft zum Langen Eugen, dem ehemaligen Neuen Abgeordnetenhochhaus des Deutschen Bundestags, stehen Aspekte der Nachhaltigkeit besonders im Fokus: Das Gebäude soll als Pilotprojekt den hierbei geltenden höchsten Standards für Bundesbauten genügen. Im Erweiterungsbau entstehen Arbeitsplätze für rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vereinten Nationen in Bonn. Das Bauprojekt wird von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) als Bauherrin finanziert und vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) baufachlich betreut. Die bauliche Fertigstellung ist für 2020 geplant.

28.05.2019 Richtfest für innovatives Wissenschaftsgebäude in Berlin-Charlottenburg

Berlin. Am 28. Mai wurde auf dem Forschungscampus der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Berlin-Charlottenburg feierlich das Richtfest für den Walther-Meißner-Bau, ein hochtechnisiertes Forschungsgebäude, begangen. Mit der Fertigstellung des fünfgeschossigen Rohbaus ist eine wichtige Etappe des Projektes erreicht, in Kürze beginnt der komplexe Innenausbau inklusive der hochspezialisierten Gebäudetechnik. Die Planung erfolgte als Pilotprojekt des Building Information Modeling (BIM) in 3D.

03.05.2019 Ein kleiner Tempel für das Pergamonmuseum

Berlin. Am 3. Mai wurde auf der Museumsinsel Berlin feierlich das Richtfest für Bauabschnitt A der Grundinstandsetzung und Ergänzung des Pergamonmuseums begangen. Mit dem Bau eines neuen Treppenhauses und der Fertigstellung der Lichtdecken und Glasdächer über dem Mittelbau des Museums sind weite Teile der Rohbauarbeiten abgeschlossen und die Ausbauphase hat begonnen. Ebenfalls im Rohbau fertiggestellt ist ein Teil der zukünftigen Archäologischen Promenade unterhalb des Gebäudes. Im Zuge des vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) geleiteten Bauvorhabens erhält das Haus auch einen neuen zentral gelegenen Eingang, den sogenannten Tempietto (kleiner Tempel), dessen Rohbau schon jetzt das neue Erscheinungsbild des Pergamonmuseums prägt.

29.01.2019 Markus Eltges neuer Leiter des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Baustaatssekretär Gunther Adler hat heute in Bonn Dr. Markus Eltges zum neuen Leiter des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) ernannt. Der promovierte Volkswirt hatte bisher die Abteilung „Raumordnung und Städtebau“ im BBSR geleitet. Das Bundesinstitut gehört als Ressortforschungseinrichtung zum Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).

29.01.2019 Ägyptisches Museum und Papyrussammlung wird Partner des EU-Projekts „Transforming the Egyptian Museum Cairo”

Das Ägyptische Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin ist Partner des von der Europäischen Union mit 3,1 Millionen Euro geförderten Projekts „Transforming the Egyptian Museum Cairo”. Ziel des auf drei Jahre angelegten Vorhabens mit zahlreichen europäischen Exzellenzpartnern ist es, das weltberühmte und denkmalgeschützte ägyptische Nationalmuseum am Tahir-Platz mit Hilfe der fünf größten europäischen Sammlungen ägyptischer Altertümer mit einem Masterplan für die Zukunft zu versehen sowie Teilbereiche der Ausstellung in ihrem Erscheinungsbild zu verbessern.

15.01.2019 Das Bundeskanzleramt wird erweitert

Ein Erweiterungsbau soll die große Raumnot des Bundeskanzleramtes beenden und alle Beschäftigten wieder an einem Standort zusammenführen. Weitere Funktionsgebäude wie ein Post- und Logistikbereich, ein multifunktionaler Veranstaltungssaal und eine Hubschrauberlandeplattform werden ebenfalls auf diesem Campus an der Adresse Willy-Brandt-Straße 1 angesiedelt. Mit der konkreten Planung des neuen Gebäudekomplexes soll 2019 begonnen werden.

13.12.2018 Das zentrale Empfangsgebäude auf der Museumsinsel Berlin ist fertig gebaut

In der James-Simon-Galerie findet heute (12 Uhr) in Anwesenheit von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Marco Wanderwitz, die feierliche Schlüsselübergabe statt.

05.12.2018 Jahrbuch Bau und Raum 2018 vorgestellt

Berlin/Bonn. Am 5. Dezember erschien die neue Ausgabe von Bau und Raum, dem Jahrbuch des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR). Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, und BBR-Präsidentin Petra Wesseler stellten die Publikation in der temporären Schinkelschen Bauakademie in Berlin der Öffentlichkeit vor.

Diese Seite