Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Pressemitteilungen - Suche

Suchergebnisse filtern

Älter

57 Suchergebnisse

13.12.2017 Humboldt Forum: Erster Kunst-am-Bau-Wettbewerb entschieden

Eine Fachjury benannte in ihrer Sitzung am 12. Dezember 2017 die Preisträger für die beiden Treppenhäuser über den Hofportalen 1 und 5 im sogenannten Schlüterhof. Die Künstlerinnen An Seebach und Christiane Stegat aus Köln erhielten mit ihrer Arbeit GLOBAL BAROCC - CCORAB LABOLG den 1. Preis für das Treppenhaus am Hofportal 1. Für das gegenüberliegende Treppenhaus über dem Hofportal 5 ging der Berliner Künstler Tim Trantenroth mit seinem Entwurf Nr. 1389 (ohne Titel) als Sieger aus dem Wettbewerb hervor.

11.12.2017 Richtfest in der Wilhelmstraße

Berlin. Weniger als acht Monate nach der Grundsteinlegung konnte am 11. Dezember 2017 das Richtfest für den Erweiterungsbau des Bundesarbeitsministeriums (BMAS) gefeiert werden. Ein störungsfreier Bauablauf und sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten trugen in besonderem Maße zum zügigen Baufortschritt bei. Das Projekt umfasst ein Bürogebäude mit Kindertagesstätte und Ausstellungsbereich. Für den Neubau, der im Jahr 2019 übergeben werden soll, wird der "Goldstandard" des Bewertungssystems für Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB) angestrebt.

05.12.2017 Jahrbuch Bau und Raum 2017 erschienen

Berlin, Bonn. Im Dezember ist das neue Jahrbuch Bau und Raum 2017 des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) erschienen. Die Publikation spiegelt die Vielfalt der Themen und Aufgaben des BBR wider: von Baumaßnahmen im In- und Ausland über Wettbewerbe bis hin zu Forschungsthemen und bundesweiten Förderprogrammen.

08.11.2017 Wichtige Etappe bei der Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie erreicht

Berlin. Die erste Phase der Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie, die insbesondere umfangreiche Demontagen von Originalbaubestandteilen beinhaltet hat, ist erfolgreich abgeschlossen. Inzwischen ist eine zentrale Projektphase erreicht, die unter anderem die aufwändige Sanierung der Stahlbetonwände und -decken umfasst.

10.10.2017 Richtfest in der "Wissensstadt"

Berlin. Heute Mittag wurde über dem Erweiterungsbau des Willy-Wien-Laboratoriums der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) der Richtkranz aufgezogen. Der Bau des Labor- und Bürogebäudes mit direkter Anbindung an den benachbarten Elektronenspeicherring im Hauptgebäude wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) umgesetzt.

31.08.2017 Bundesverteidigungsministerium erhält Erweiterungsbau mit eigenem architektonischen Akzent

Berlin. Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) hat vor kurzem einen Erweiterungsbau für den zweiten Dienstsitz des Verteidigungsministeriums übergeben. Am historischen Ministeriumsstandort in Berlin-Tiergarten, dem so genannten Bendlerblock, wurde somit der Neubau nach einem Entwurf des Stuttgarter Architekturbüros Auer Weber mit den bestehenden Altbauten zu einer funktionalen Einheit zusammengefasst.

14.08.2017 BBR beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Am letzten Wochenende im August ist es wieder soweit: Die Bundesregierung lädt alle Bürgerinnen und Bürger am 26. und 27. August 2017 zwischen 10 und 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) wird auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand im Bundesbauministerium (BMUB) vertreten sein und über seine Arbeit und aktuelle Bauprojekte informieren.

09.08.2017 Kunst am Bau: "Zusammenhalt" im Bundesinnenministerium lädt zum Perspektivwechsel ein

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière hat am 9. August 2017 das Kunstwerk "Zusammenhalt" auf dem Gelände des Bundesinnenministeriums (BMI) in Berlin eingeweiht. Das Kunstwerk des Berliner Künstlers Roland Fuhrmann war als Siegerentwurf aus einem offenen zweiphasigen anonymen Kunst-am-Bau-Wettbewerb des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) hervorgegangen.

13.07.2017 Deutscher Pavillon auf der EXPO 2017 in Astana: "Effizienzhaus Plus" steht Kopf

Mit dem so genannten "Effizienzhaus Plus" lädt der deutsche Weltausstellungsbeitrag zur Entdeckung einer neuen energieeffizienten Gebäudegeneration ein. Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) begleitet das Projekt mit baufachlicher Expertise.

12.07.2017 Neuer Forschungsbau für Messungen rund um Temperatur und Supraleitung

Mit einem offiziellen ersten Spatenstich beging die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) am 12. Juli 2017 den symbolischen Bauauftakt für ein hoch-spezialisiertes Forschungsgebäude. Der neue Walther-Meißner-Bau bietet Labor-, Mess- und Reinräume für höchst genaue Messungen der Temperatur und für Forschungsarbeiten rund um supraleitende Sensorik. Für diese High-Tech-Aufgaben wird das Gebäude mit besonders hochwertiger Bau- und Gebäudetechnik versehen. Der Entwurf für den Neubau stammt von Rohdecan Architekten aus Dresden, die 2014 aus einem vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ausgelobten Wettbewerb siegreich hervorgingen.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK