Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Suche

219 Suchergebnisse

Kunst am Bau Wettbewerbsergebnisse Dokumenttyp: Wettbewerb - Schwerpunktthema:

Die Staatsbibliothek zu Berlin Haus Unter den Linden wurde in den Jahren von 1903-14 als neobarocker Bau nach den Plänen von Ernst von Ihne erbaut. Im 2. Weltkrieg erlitt das Gebäude starke Kriegsschäden. Das Zentrum des Gebäudes bildete der Kuppellesesaal, der in den 1970er Jahren abgerissen und später durch vier Büchertürme ersetzt wurde.
Im Jahr 1999 wurde vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung ein Wettbewerb zur Wiederherstellung des Gebäudes durchgeführt. Nach den Plänen des 1. Preisträgers, H. G. Merz, wird die historische inszenierte Raumfolge mit dem Höhepunkt des zentralen Lesesaals in zeitgenössischer Sprache wiederhergestellt und das Haus erhält seine Mitte zurück. Unter Berücksichtigung der neuen Nutzungszusammenhänge und Belange des Denkmalschutzes wird der Altbau wieder auf die ursprüngliche Organisationsstruktur und räumliche Großzügigkeit zurückgeführt. Insbesondere gilt dies für die öffentliche Erschließungssystematik der Bestandslesesäle, in denen die einzelnen Sonderabteilungen untergebracht sind, die über großzügige Wandelhallen erschlossen werden.

Kunst für den Deutschen Bundestag  Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Die Berliner Künstlerinnen Sabine Hornig und Karin Sander wurden in zwei Kunst-am-Bau-Wettbewerben für Gebäude des Deutschen Bundestages jeweils mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Die Ausstellung aller Wettbewerbsbeiträge ist noch bis zum 28. Juli im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung zu sehen.

Pergamonmuseum: Baustelle mit besonderen Herausforderungen Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Berlin. Nach Abschluss wichtiger Tiefbaumaßnahmen haben die Arbeiten an der Grundinstandsetzung des Pergamonmuseums auf der Berliner Museumsinsel eine maßgebliche und kritische Etappe überwunden, die von großen Herausforderungen und auch verschiedenen massiven Störungen geprägt war. Damit ist nach dreieinhalb Jahren Bauzeit des auf mehr als zwei Jahrzehnte angelegten Großunternehmens ein Zwischenstand erreicht, der erstmals eine valide Gesamtprognose zu Bauzeit und Kosten des ersten Bauabschnittes erlaubt. Unter Berücksichtigung der einzigartigen Komplexität der Baumaßnahme ist die Fertigstellung des zentralen ersten Bauabschnittes für 2023 geplant; ursprünglich war diese für das Jahr 2021 vorgesehen.

Sachinformationen zum Stand der Baumaßnahme Erweiterungsbau Marie-Elisabeth-Lüders-Haus Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Aus Anlass aktueller Medienberichte am 11.11.2018 zum Bauprojekt Marie-Elisabeth-Lüders-Haus gibt das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) nachfolgende Sachinformationen zum Stand der Baumaßnahme:

Baustelle der James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel eröffnet Perspektiven Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Seit dem Richtfest im April 2016 nimmt die James-Simon-Galerie als Eingangsgebäude der Berliner Museumsinsel sichtbar von außen wie von innen Gestalt an. Höchste Präzision in der Bauausführung, hochwertige Materialien und die Definition neuer Räume in klaren Linien charakterisieren die Baustelle und eröffnen neue Aussichten für und auf den Stadtraum. Der Neubau entsteht nach Plänen von David Chipperfield Architects, das Projektmanagement liegt beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.

Feierliche Amtseinführung der Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Baustaatssekretär Gunther Adler hat am 20.Februar 2015 der neuen Präsidentin des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Petra Wesseler, die Ernennungsurkunde überreicht. Die studierte Architektin war bereits von 1993 bis 2002 im BBR tätig. Von 2002 bis zu ihrer Ernennung als BBR-Präsidentin hat sie als hauptamtliche Bürgermeisterin in Chemnitz das Dezernat Stadtentwicklung, Umwelt und Bauwesen geleitet.

Entscheidung im Architektenwettbewerb zum "Raum der Information am Ehrenmal der Bundeswehr" Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Berlin. Aus dem Architekturwettbewerb für einen "Raum der Information" zur Ergänzung des Ehrenmales der Bundeswehr in Berlin sind die Büros TRU Architekten und Generalplaner, Berlin, und Peter Bastian Architekten, Münster, als Preisträger hervorgegangen. Die Entscheidung hierzu traf das Preisgericht in seiner heutigen Sitzung. Ausgelobt wurde der Wettbewerb vom Bundesministerium der Verteidigung vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.

Richtfest beim Bundeswehrkrankenhaus in Berlin Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Der Neubau der Küche mit Betreuungseinrichtung für das Bundeswehrkrankenhaus ist mit einem Bauvolumen von ca. 11,9 Miollionen Euro ein wesentlicher Baustein der langfristigen Entwicklung dieser besonderen Liegenschaft der Bundeswehr in Berlin-Mitte.

Rundgang der Bundesbauministerin im neuen Dienstsitz des Bundesinnenministeriums Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Auf ihrem Rundgang am 5. Februar 2015 durch den fertig gestellten Neubau für das Bundesministerium des Innern (BMI) zwischen Hauptbahnhof und Kanzleramt zeigte sich Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks zufrieden, dass dieses anspruchsvolle und komplexe Bauvorhaben in drei Jahren Bauzeit für 208 Millionen Euro im ursprünglichen Kosten- und Zeitrahmen umgesetzt werden konnte.

Ausstellung zum Wettbewerb für die Deutsche Schule in Alexandria Dokumenttyp: Pressemitteilung - Schwerpunktthema:

Die Deutsche Schule der Borromäerinnen in Alexandria soll einen Neubau erhalten.

Diese Seite