Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Meldung 06.09.2021 Neue Nationalgalerie erhält erstmals vergebenen Docomomo Rehabilitation Award

Die gemeinnützige Organisation Docomomo International, die sich der Dokumentation und dem Erhalt von Baudenkmälern der Moderne widmet, verlieh am 1. September 2021 der Neuen Nationalgalerie in Berlin den Docomomo Rehabilitation Award (DRAW) in der Kategorie „Enhanced Masterpieces“. Die Grundsanierung des von Mies van der Rohe entworfenen „Tempels der Moderne“ wurde vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) geleitet.

Die Fotografie zeigt ein Gebäude mit Flachdach und umlaufender Glasfassade. Die Neue Nationalgalerie in der Dämmerung Die Neue Nationalgalerie war zwischen 1968 und 2015 im ständigen Betrieb. Seit ihrer Sanierung erstrahlt sie wieder im alten Glanz.

Die Vereinigung Docomomo International lobte 2021 erstmals den Docomomo Rehabilitation Award aus. Mit diesem Preis würdigt sie „außergewöhnliche Sanierungsprojekte weltweit, die gelungene Antworten auf die komplexen und vielschichtigen Anforderungen finden, die heute an Architektur gestellt werden.“

In der Kategorie „Enhanced Masterpieces“ („Aufgewertete Meisterwerke“) entschied sich das sechsköpfige, international besetzte Preisgericht für die Sanierung der Neuen Nationalgalerie in Berlin sowie das Yoyogi National Gymnasium in Tokyo. Die Neue Nationalgalerie wurde von 2016 bis 2021 unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) und nach Plänen von David Chipperfield Architects grundsaniert. Im August 2021 öffnete das Museum mit drei Ausstellungen seine Türen wieder für Besucherinnen und Besucher.

Weitere Informationen

Neue Nationalgalerie Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Museen

Publikation zur Sanierung der Neuen Nationalgalerie erschienen Dokumenttyp Meldung Datum 25.08.2021

Pünktlich zur Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie am 22. August 2021 erschien die vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) herausgegebene Dokumentation zur „Sanierung einer Architekturikone“. Auf mehr als 300 Seiten bieten Aufsätze verschiedener Projektbeteiligter und Fachleute sowohl Einblicke in die sechs Jahre dauernde Sanierungsphase als auch in die Geschichte dieses Denkmals.

„Unverkennbar in seiner Art“ – zum Todestag Mies van der Rohes Dokumenttyp Meldung Datum 17.08.2021

Am 17. August 1969, also vor 52 Jahren, starb der deutsch-amerikanische Architekt Ludwig Mies van der Rohe in Chicago. Neben zahlreichen anderen Ikonen der modernen Architektur entwarf er die Neue Nationalgalerie in Berlin, eines der Schlüsselwerke des Modernismus. Sie wurde unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) zwischen 2016 und 2021 von Grund auf instandgesetzt. Am 22. August 2021 fand die Wiedereröffnung statt.

Diese Seite