Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Meldung 28.05.2021 Baustelle Gleichstellung? Das BBR beim Festival WIA Berlin 2021

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) beteiligt sich an Women in Architecture (WIA) Berlin 2021, dem ersten Berliner Festival zu Frauen in der Architektur. Rund 30 Akteurinnen bieten vom 1. Juni 2021 bis 1. Juli 2021 über 100 Veranstaltungen an vielen verschiedenen Orten der Stadt und zu unterschiedlichen Themen an – alles unter dem Motto „Baustelle Gleichstellung | Equality Under Construction“.

Zum Programm des Festivals trägt das BBR mit zwei virtuellen Veranstaltungen bei:

Eine Online-Führung am 10. Juni 2021 ab 18 Uhr ermöglicht spannende Einblicke in aktuelle Entwicklungen auf der Museumsinsel Berlin. Der Fokus liegt dabei auf zwei bedeutenden Kulturbaustellen des Bundesamtes: dem Pergamonmuseum und der James-Simon-Galerie. Die verantwortliche BBR-Referatsleiterin Barbara Große-Rhode berichtet gemeinsam mit den Projektleiterinnen über Aufgaben und Arbeitsabläufe im Zusammenhang mit diesen umfangreichen Baumaßnahmen.

Am 17. Juni 2021 ab 18 Uhr stellen Referatsleiterinnen des BBR im Rahmen von Kurzvorträgen Großprojekte vor, die sie maßgeblich steuern beziehungsweise gesteuert haben. In einer anschließenden Gesprächsrunde erörtern Akteurinnen mit verschiedenen Funktionen, Rollen und Lebensläufen in Architektur und Bauwesen die besonderen Herausforderungen ihres Berufsalltages und ihrer Karrieren in der nur noch scheinbaren „Männerwelt“ Bau.

Beide Streams sind ab den genannten Zeitpunkten unter www.bbr.bund.de/wia-berlin-2021 abrufbar.

Die virtuelle Auftaktveranstaltung am 1. Juni 2021 bot einen ersten Überblick über die Hintergründe und das Programm des vierwöchigen Festivals. Im WIA-Veranstaltungskalender finden Sie eine Übersicht über die angebotenen Ausstellungen, Filmreihen, Führungen, Symposien, Vorträge und vieles mehr. Ermöglicht wird das Festival durch n-ails e.V., einem Netzwerk von Architektinnen, Innenarchitektinnen, Ingenieurinnen, Landschaftsarchitektinnen und Stadtplanerinnen, sowie die Architektenkammer Berlin.

Weitere Informationen

Women in Architecture Dokumenttyp Artikel

Diese Seite