Navigation und Service

Goethe-Institut Dublin erhält irische Architekturpreise

Das 2018 abgeschlossene Bauprojekt zur denkmalgerechten Instandsetzung und Erweiterung des Goethe-Instituts Dublin wurde 2019 mit mehreren Architektur- und Ingenieurbaupreisen ausgezeichnet.

Das Bild zeigt den Neubau für das Goethe-Institut Dublin am Merrion Square 37. Goethe-Institut DublinAnsicht des Neubaus für das Goethe-Institut Dublin am Merrion Square 37 im Abendlicht Quelle: Fionn McCann

Unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) wurde das Gebäude des Goethe-Instituts Dublin von 2016 bis 2018 nach Plänen des Büros Henchion Reuter Architects (Berlin/Dublin) denkmalgerecht saniert und umgebaut. Das Architektenbüro hatte sich 2009 in einem Vergabeverfahren mit Ideenskizzenwettbewerb für den Planungsauftrag durchgesetzt.

Im Rahmen des Bauvorhabens erhielt das aus dem 18. Jahrhundert stammende Stadthaus im Herzen der irischen Hauptstadt auch einen Erweiterungsbau, der mit seiner markanten Glasfassade mit Kupfereinlage einen spannenden Akzent in der historischen Bebauung der Umgebung setzt. Nach Abschluss der Bauarbeiten wurde der Gebäudekomplex im August 2018 an das Goethe-Institut Dublin übergeben.

Das Bild zeigt die denkmalgerecht sanierte rückwärtige Altbaufassade des Goethe-Instituts Dublin. Goethe-Institut DublinDer im Neubaubereich verwendete Backstein wurde passend zur denkmalgerecht sanierten rückwärtigen Fassade des Altbaus ausgewählt. Quelle: Fionn McCann

2019 wurde das Bauprojekt in Irland mit einer Reihe angesehener Auszeichnungen bedacht. Hervorzuheben ist insbesondere der RIAI Award in der Kategorie „Adaptation and Reuse“. Das Royal Institute of the Architects of Ireland (RIAI) zeichnet mit den RIAI Awards jedes Jahr herausragende irische Entwürfe aus. Mit dem RIAI Award ist das Projekt zudem für den EU Mies van der Rohe Award 2020 nominiert.

Bei den Irish Construction Industry Awards 2019 konnte sich das Projekt gleich in mehreren Kategorien durchsetzen. Das Bauvorhaben wurde als „Education Project of the Year“ und als „Conservation Project of the Year“ mit dem irischen Ingenieurbaupreis ausgezeichnet.

Außerdem gewann die Instandsetzung des Goethe-Instituts Dublin einen von insgesamt sechs AAI Awards 2019. Laut Architectural Association of Ireland (AAI) würdigt der Preis die beste in Irland oder von irischen Planern realisierte Architektur des Jahres.

Das Bild zeigt die kombinierte Backstein- und Glasfassade am Neubau für das Goethe-Institut Dublin. Goethe-Institut DublinEin besonderes Gestaltungsmerkmal des Neubaus besteht in der Kombination aus Backstein- und Glasfassade. Quelle: Fionn McCann

Weitere Informationen:

BBR-Projektinformationen zu Umbau, Instandsetzung und Erweiterung des Goethe-Instituts Dublin

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.