Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Dokumenttyp: Meldung Datum 02.12.2010 Jubiläumsveranstaltung 60 Jahre Kunst am Bau des Bundes und
Veröffentlichung der Postkartenserie "60 x Kunst am Bau aus 60 Jahren" mit Begleitpublikation

Am 25. Januar 1950 fasste der Deutsche Bundestag den Entschluss "…bei allen Bauaufträgen (Neu- und Umbauten) des Bundes, soweit Charakter und Rahmen des Einzelbauvorhabens dies rechtfertigen, grundsätzlich ein Betrag von mindestens 1 % der Bauauftragssumme für Werke bildender Künstler vorzusehen…", so dass die Beteiligung der Bildenden Künstler bei Baumaßnahmen des Bundes Eingang in die entsprechenden Richtlinien für die Durchführung von Baumaßnahmen des Bundes (RBBau) gefunden hat.

Seit dem Bundestagsbeschluss vor 60 Jahren sind im Auftrag des Bundes eine Vielzahl an Kunstwerken entstanden, die, teils von sehr renommierten Künstlern, teils von weniger bekannten Künstlern stammen, und – wenn auch auf unzählige Standorte in Deutschland und in der gesamten Welt verteilt – zusammengenommen einen überaus umfangreichen und qualitätvollen Sammlungsbestand zeitgenössischer Kunst bilden.

Das Jubiläum 60 Jahre Kunst am Bau wurde von Seiten des BMVBS mit einer Jubiläumsveranstaltung mit 200 geladenen Gästen am Donnerstag, den 2. Dezember 2010, um 18:30 Uhr im Erich-Klausener-Saal des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) in Berlin gewürdigt.

Im Rahmen der Festveranstaltung wurde von Rainer Bomba, Staatssekretär im BMVBS, die Postkartenserie "60 x Kunst am Bau aus 60 Jahren" vorgestellt. Den Festvortrag zum Thema hielt Prof. Dr. Michael Mönninger, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Für die beiden Podiumsgespräche zu Kunst am Bau unter der Moderation von Angela Elis konnten Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D., und Prof. Dr. Klaus Bußmann, Kunsthistoriker und Kurator sowie Veronika Kellndorfer, Künstlerin Berlin, Thomas Willemeit, Architekt Berlin, Prof. Dörte Gatermann, Architektin Köln, Prof. Marcel Odenbach, Künstler Köln gewonnen werden. Die musikalische Umrahmung des Abends erfolgte durch "Raum-Musik für Saxophone".

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK