Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Werkstattgespräche Kunst am Bau

Kunst am Bau ist seit 1950 integraler Bestandteil der öffentlichen Bauherrenaufgabe. Denn Kunst am Bau kann durch ihren engen Orts- und Objektbezug die Qualität und Ausdruckskraft von Bauten mitprägen und die Identifikation mit dem Bauwerk und der Institution stärken. Um die Kunst am Bau im wissenschaftlichen Diskurs zu positionieren und den Austausch mit den Akteuren zu fördern, veranstaltet der Bund regelmäßig Werkstattgespräche. Sie widmen sich jeweils spezifischen Fragestellungen, die aus unterschiedlichen Perspektiven mit Künstlern, Architekten, Kunstwissenschaftlern und Nutzern diskutiert werden. 

Bisherige Werkstattgespräche:

15. Werkstattgespräch QUO VADIS KUNST AM BAU? KUNST ALS REPRÄSENTATION UND DENKANSTOSS, 5. Oktober 2015, Schönefeld
14. Werkstattgespräch Kunst am Bau und Immobilienwirtschaft, 27. November 2014, Hamburg
13. Werkstattgespräch Kunst am Bau, im Raum, am Platz, vor Ort – Über das Verhältnis von Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum, 14. Oktober 2013, München
12. Werkstattgespräch Kunst am Bau: Transfer, Transit, Tor zur Welt – Drehscheiben des Verkehrs als Stationen für Kunst am Bau, 26. November 2012, Stuttgart
11. Werkstattgespräch: Kunstwert, Vermögenswert, Denkmalwert – Welchen Wert hat Kunst am Bau? 20. Juni 2012, Bonn
10. Werkstattgespräch: In die Jahre gekommen?!– Zum Umgang mit Kunst am Bau, 03.November 2011, Bonn
9. Werkstattgespräch: Architektur und Kunst am Bau – Wettstreit oder Dialog?, 31. März 2011, Hannover
8. Werkstattgespräch: Kunst am Bau und Hochschule, 14. Oktober 2010, Bochum
7. Werkstattgespräch: Kunst am Bau und ihre Vermittlung, 27. August 2009, Berlin
6. Werkstattgespräch: Orte, die bewegen - Kunst am Bau und Verkehrsarchitektur, 11. Mai 2009, Frankfurt
5. Werkstattgespräch: Kunst am Bau- Chance für junge Künstler?, 30. Januar 2009, Dresden
4. Werkstattgespräch: Mehrwert Kunst am Bau. Privates Engagement und seine Motive, 1. Dezember 2008, Berlin
3. Werkstattgespräch: Kunst am Bau ist Baukultur!, 31. Oktober 2008, Venedig
2. Werkstattgespräch: Kunst am Bau als Erbe des geteilten Deutschlands, 2. Juni 2008, Leipzig
1. Werkstattgespräch: Kunst am Bau – Lust oder Last?, 19. November 2007, Berlin

Weitere Informationen

Kunst am Bau Dokumenttyp Artikel

Symposium „Kunst am Bau in der DDR“ Dokumenttyp Artikel

Im Rahmen des Jubiläumsjahres zu 70 Jahren Kunst am Bau in Deutschland fand am 24. Januar 2020 als Auftaktveranstaltung das ganztägige Symposium "Kunst am Bau in der DDR – gesellschaftlicher Auftrag, politische Funktion, stadtgestalterische Aufgabe" statt. Die Veranstaltung war bereits weit im Voraus ausgebucht und fand viel positive Resonanz.

BBR / Cordia Schlegelmilch

Museum der 1000 Orte Dokumenttyp Artikel

Wo die Bundesrepublik Deutschland als Bauherrin auftritt, wird auch Kunst am Bau realisiert. Viele der Kunstwerke sind jedoch nicht für jedermann zugänglich, weil sie sich an geografisch weit entfernten Orten oder in Bauten mit besonderen Sicherheitsanforderungen befinden. Um diese Kunst trotzdem allgemein zugänglich zu machen, ist ein virtuelles "Museum der 1000 Orte" entstanden, das die Kunst am Bau in ihrem architektonischen Umfeld vorstellt.

BBR

Leitfaden Kunst am Bau Dokumenttyp: Download

Diese Seite