Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Aufgaben

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine für den Bundesbau zuständige Bundesoberbehörde. Zu den Aufgaben des BBR zählen die Betreuung von Bauangelegenheiten der Bundesrepublik Deutschland in Berlin, Bonn und im Ausland sowie die Bau-, Stadt- und Raumforschung.

Baumanagement

Die Bauabteilungen des BBR sind zuständig für wichtige Bauprojekte des Bundes. Dazu zählen Bauten für die Verfassungsorgane ebenso wie für oberste Bundesbehörden, Kultur- und Forschungseinrichtungen. Das BBR begleitet die Baumaßnahmen von der ersten Idee über den Wettbewerbs- und Vergabeprozess sowie die Bauüberwachung bis zur Fertigstellung und Schlüsselübergabe. Dies gilt für den Erweiterungsbau eines Bundesministeriums ebenso wie für große Kulturbauten. Zu den Projekten im Verantwortungsbereich des BBR zählen auch Bauvorhaben im Ausland, etwa für Botschaften, Deutsche Schulen oder Goethe-Institute.

Ressortforschung

Als Ressortforschungseinrichtung berät das zum BBR gehörende Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) die Bundesregierung bei Aufgaben des Wohnungs-, Immobilien- und Bauwesens sowie der Stadt- und Raumentwicklung. Dem BBSR ist der Bundesenergiebeauftragte zugeordnet. Die vielfältigen Forschungsthemen des Institutes reichen vom energieoptimierten und nachhaltigen Bauen bis hin zur sozialen Stadtentwicklung. Neben zahlreichen weiteren Publikationen verantwortet das BBSR auch den Raumordnungsbericht, der über grundlegende wirtschaftliche und demografische Entwicklungen informiert und schwerpunktmäßig wichtige gesellschaftliche Themen im Kontext der Raumentwicklung behandelt. Einen Überblick über die Forschungsthemen des Institutes bietet der Jahresbericht „Forschung im Blick“.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK