Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Die Pressestelle des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung

Sie sind Medienvertreterin oder Medienvertreter und haben Fragen zum Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, seinen Aufgaben oder zu aktuellen Bauprojekten? In unserem Pressebereich finden Sie Informationen und Ansprechpersonen.

Damit Sie über alle Aktivitäten im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung auf dem Laufenden bleiben, können Sie sich für unseren Presseverteiler unter pressestelle@bbr.bund.de anmelden. Ihre persönlichen Daten werden nach den Richtlinien des Datenschutzes vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Ihre Ansprechpersonen

Dagmar Ruscheinsky

Leiterin Leitungsstab
Tel.: +49 30 18401-1550
Fax: +49 30 18401-1559
E-Mail: pressestelle@bbr.bund.de


Ansprechpersonen für Medien- und Bürgeranfragen

Sandra Völp
Tel.: +49 30 18401-8334

Dr. Martin Spiering
Tel.: +49 30 18401-1578

Fax: +49 30 18401-1559
E-Mail: pressestelle@bbr.bund.de

Neueste Pressemitteilungen

Wettbewerbsentscheidung für den Neubau einer Kindertagesstätte in Berlin-Lichterfelde

In Berlin-Lichterfelde wird im Auftrag der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) eine Kindertagestätte für 80 Kinder gebaut. Die Durchführung dieser Baumaßnahme obliegt dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). Nach einem einphasigen, offenen und interdisziplinären Planungswettbewerb für Architektinnen und Architekten sowie Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten hat die Jury in ihrer Sitzung am 9. Juni die Büros KONTEXT ARCHITEKTEN (Hannover) und hammerich landschaftsarchitektur (Neustadt am Rübenberge) für ihren Entwurf mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Datum: 22.06.2021

Alt und Neu im Schulterschluss

Im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf wird ein Neubau den denkmalgeschützten Bestand des Umweltbundesamtes (UBA) ergänzen. Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI), führte hierzu einen Planungswettbewerb im Auftrag der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) durch. In seiner Sitzung am 27.5.2021 zeichnete das Preisgericht das Berliner Büro rw+ Gesellschaft von Architekten mbH mit dem 1. Preis für seinen souveränen Entwurf aus. Der 2. Preis wurde Nickl Architekten Deutschland GmbH zuerkannt, den 3. Preis erhielten TRU Architekten PartmbB.

Datum: 01.06.2021

Ein nachhaltiger Holzbau für den Deutschen Bundestag

Im Berliner Parlamentsviertel hat die Montage der Module für ein neues Bürogebäude des Deutschen Bundestages begonnen. Der unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) entstehende Neubau wird fast vollständig aus nachhaltig produzierten Vollholz-Elementen bestehen und soll bis Ende 2021 fertiggestellt sein. Seit dem 12. April werden die ersten der rund 460 Module montiert. Vom Fortschritt der Baumaßnahmen überzeugen sich Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, und Volkmar Vogel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, gemeinsam mit Petra Wesseler, Präsidentin des BBR, kontinuierlich während des fortlaufenden Prozesses.

Datum: 06.05.2021

Alle Pressemitteilungen

Diese Seite