Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Sachinformationen zu aktuellen Spekulationen zum Erweiterungsbau des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses

Ausgabejahr 2020
Datum 03.02.2020

Berlin. Aus Anlass eines Medienberichtes zum Erweiterungsbau des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses, betreffend die Anpassung des Blockheizkraftwerkes an neue Umweltschutzbestimmungen, stellt das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) im Folgenden einige Punkte richtig:

Mit der im Sommer 2019 durch den Gesetzgeber eingeführten neuen Bundesimmissionsschutzverordnung (44. BImSchV) wurde eine EU-Richtlinie (MCP-Richtlinie 2015) umgesetzt. Diese 44. BImSchV hat gegenüber der bei Planung und Bau zugrunde gelegten EU-Richtlinie abweichende Abluftgrenzwerte.

Daher muss die aus drei Blockheizkraftmodulen bestehende Anlage angepasst werden. Hierfür wurden zahlreiche Varianten geprüft: mit dem Ergebnis, dass eines der drei Module ausgebaut werden muss, um räumlich die zusätzliche Abgasreinigungsanlage für die zwei verbleibenden Blockheizkraftmodule unterzubringen, welche gemäß der neuen BImSchV nun erforderlich ist. Der Ausbau des einen Moduls ist lediglich aus Platzgründen nötig. Eine Montageöffnung zum Ein- beziehungsweise Ausbringen ist wie üblich selbstverständlich vorhanden. Daher kann das ausgebaute Modul an anderer Stelle zur weiteren Nutzung bereitgestellt werden.

Die Maßnahme ist mit rund 4 Millionen Euro veranschlagt. Die Übergabe des Erweiterungsbaus ist hiervon unabhängig.

Der Umbau dient der Einhaltung der durch die 44. BImSchV neu eingeführten Grenzwerte und ist im Sinne der Nachhaltigkeit des Bundesbaus und des Umweltschutzes alternativlos.

Weitere Informationen

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus - Erweiterungsneubau Dokumenttyp Bauprojekt

Standort Berlin Typ Erweiterung Nutzung Politik

BBR / Andreas Meichsner

Diese Seite