Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Sachinformation zu aktuellen Spekulationen über die Kosten des Bauabschnitts B der Grundinstandsetzung und Erweiterung des Pergamonmuseums

Ausgabejahr 2020
Datum 03.02.2020

Berlin. Aus Anlass einzelner Medienberichte zum Pergamonmuseum stellt das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) im Folgenden einige Punkte richtig:

Spekulationen über Kosten des Bauabschnitts B: Einzelne Berichte beziehen sich auf eine Übersicht der damaligen Bundesbauministerin Hendricks aus dem Dezember 2013, die bezüglich des Pergamonmuseums in der Spalte „Bemerkungen“ einen Ausblick auf einen erforderlichen zweiten Bauabschnitt gegeben hat. Einen haushaltsmäßig festgesetzten Kostenrahmen für einen zweiten Bauabschnitt, den sogenannten Bauabschnitt B und eine verbindliche Definition des Umfanges, gab es zum damaligen Zeitpunkt noch nicht.

Das Projekt, welches nun aktuell mit der Ausschreibung und Beauftragung der Planungsleistungen gestartet wurde, umfasst auch Teilstücke der unterirdischen Archäologischen Promenade bis hin zum Bode-Museum und muss im Weiteren die heutige Konzeption und die technischen Anforderungen des Museums berücksichtigen. Der nun anstehende Bauabschnitt B bündelt somit viele Teilbereiche des Gesamtprojektes „Masterplan Museumsinsel“ und ist nicht allein auf den Südflügel des Pergamonmuseums beschränkt.

Eine Vergleichbarkeit zu den Angaben in der oben erwähnten Übersicht in der Spalte „Bemerkungen“ ist nicht gegeben. Mit dem Start dieses jetzigen Bauabschnitts B geht auch die Erstellung der Bauunterlagen einher, die im Weiteren zur haushaltsmäßigen Anerkennung vorgelegt werden. Erst mit Erstellung und Prüfung dieser Unterlagen wird der Kostenrahmen für das Projekt „Bauabschnitt B“ festgesetzt.

Kosten- und Terminangaben in Ausschreibungen: Seit Sommer 2019 werden vom BBR die Vergabeverfahren zu den Beauftragungen der Planungsbeteiligten (Architekten, Ingenieure, Sonderfachleute etc.) durchgeführt. Wie durch das BBR mitgeteilt, sollen die in Ausschreibungen benannten Zahlen den Bewerbern lediglich eine grobe Vorstellung zur Größenordnung eines Projekts vermitteln und sind keineswegs mit den erst zu ermittelnden Kosten zu verwechseln. Auch die in der Ausschreibung benannte Laufzeit bildet lediglich einen groben Rahmen. Erst mit Erstellung und Prüfung der Haushaltsunterlagen wird ein Termin- und Kostenrahmen für das Projekt festgesetzt.

Gesamtkosten und Gesamtfertigstellung des Projekts: Wie bereits erläutert, wird der Kosten- und Terminrahmen für den Bauabschnitt B erst mit der Erstellung und Genehmigung der Haushaltsunterlagen festgesetzt. Somit sind auch erst zu diesem späteren Zeitpunkt Aussagen zu Gesamtkosten und -fertigstellung des Projekts möglich. Aussagen in 2013 bezogen sich lediglich auf den Bauabschnitt A des Projektes.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dokumenttyp: Kontaktinformationen

Weitere Informationen

Pergamonmuseum – Bauabschnitt A Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Kultur und Bildung

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK