Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Aktuelle Meldungen

Der Deutsche Ingenieurbaupreis 2020 wurde verliehen

KREBS+KIEFER Ingenieuren aus Karlsruhe, Knight Architects aus Großbritannien und den Stadtwerken Ulm als Bauherr wurde für die Kienlesbergbrücke in Ulm der Deutsche Ingenieurbaupreis 2020 verliehen. Da die Veranstaltung mit vielen Gästen coronabedingt ausfallen musste, wurden verschiedene Filmbeiträge erstellt: zur Preisverleihung in kleinem Rahmen, zum Siegerprojekt sowie zu allen Auszeichnungen und Anerkennungen. Die Filme laden ein zu einer Reise zu ausgezeichneter Ingenieurbaukunst in Deutschland.

Zu sehen ist die Ulmer Kienlesbergbrücke bei Nacht, die beleuchtet ist und von einer Straßenbahn befahren wird. (verweist auf: Der Deutsche Ingenieurbaupreis 2020 wurde verliehen)
Quelle: KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH / Knight Architects, Fotograf: Dr. L. Schwerdtfeger

Neue Nationalgalerie

Die Neue Nationalgalerie ist ausgepackt und der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Wiedereröffnung der Architekturikone erreicht. Seit 2016 wurde die Neue Nationalgalerie in Berlin unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung von Grund auf instandgesetzt. Baugerüste und Folien sind nun entfernt, das berühmte Ausstellungshaus von Ludwig Mies van der Rohe erstrahlt wieder in altem Glanz. Aktuelle Fotos und ausführliche Informationen zur Grundinstandsetzung finden Sie in unserer Projektdarstellung und in unserem Pressebereich.

Das Bild zeigt die Neue Nationalgalerie auf dem Kulturforum in Berlin nach dem Ende der Grundinstandsetzung. (verweist auf: Neue Nationalgalerie)
Quelle: BBR / Thomas Bruns

Jahrbuch „Bau und Raum 2019“ erschienen und virtuell präsentiert

Ab sofort ist das neue Jahrbuch „Bau und Raum“ des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) erhältlich. Die Publikation stellt die bedeutendsten Bauvorhaben sowie die wichtigsten Forschungsprogramme aus dem Jahr 2019 vor. Sie wird aufgrund der Covid-19-Pandemie erstmals nicht im Rahmen einer Premierenveranstaltung, sondern virtuell präsentiert. Gleichzeitig eröffnen wir damit deutlich mehr Interessierten die Möglichkeit, Einblick in das aktuelle Jahrbuch zu erhalten.

Das Bild zeigt mehrere Ausgaben des Jahrbuches auf einem Tisch ausgebreitet. (verweist auf: Jahrbuch „Bau und Raum 2019“ erschienen und virtuell präsentiert)
Quelle: BBR / Simone Hübener

70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland

Bereits seit 70 Jahren realisieren namhafte Kunstschaffende im Auftrag des Staates Kunst am Bau. Viele dieser Kunstwerke sind wegen ihrer Lage auf Bundesliegenschaften für den Großteil der Bevölkerung unzugänglich und damit auch kaum bekannt. Deshalb haben das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) das Jubiläum zum Anlass genommen, eine Ausstellung und eine Publikation zu erarbeiten sowie einen Film zu produzieren.

Das Bild zeigt rote Farbflächen auf weißem Grund, die zusammen einen abstrahierten Phönix bilden, und von schwarzer Schrift umgeben sind. (verweist auf: 70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland)
Quelle: BBR

Funktionalität und Leichtigkeit für das Julius Kühn-Institut

Am 25. März 2021 tagte im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) das Preisgericht des Realisierungswettbewerbes für einen Laborneubau des Julius Kühn-Institutes und kürte BHBVT Gesellschaft von Architekten zum Sieger. Das BBR führte den Wettbewerb durch und wird das Projektmanagement der Baumaßnahme verantworten.

Datum: 01.04.2021

Das Rendering zeigt einen dreigeschossigen Flachdachbau mit einer Holz-Glas-Fassade auf einem begrünten Grundstück. (verweist auf: Funktionalität und Leichtigkeit für das Julius Kühn-Institut)

Zierde der Staatsbibliothek Unter den Linden

Im Rahmen der Grundinstandsetzung und Erweiterung der Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin, die das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) betreute, wurde auch der Majolikaring im Zentrum der Kuppel über dem Vestibül fachgerecht konserviert und restauriert. Mit der regulären Eröffnung des Hauses lässt sich dieses Schmuckstück, das wieder in farbenfrohem Glanz erstrahlt, bewundern.

Datum: 25.03.2021

Die Fotografie zeigt eine junge Frau mit einer Schutzbrille, die eine historische Keramik restauriert. (verweist auf: Zierde der Staatsbibliothek Unter den Linden)

Bauen für Preußen240 Jahre Schinkel

Der 240. Geburtstag des Berliner Baumeisters Karl Friedrich Schinkel am 13. März 2021 ist Anlass, den Blick auf sein bis heute stadtbildprägendes Werk zu lenken, insbesondere in Berlins Mitte. Dazu gehört auch die Neue Wache am Boulevard Unter den Linden, die unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) für das Deutsche Historische Museum barrierefrei umgebaut wurde. Die Bedeutung Schinkels als Baumeister und Künstler ist noch immer spürbar.

Datum: 12.03.2021

Das Ölgemälde zeigt das Portrait eines Mannes zu Beginn des 19. Jahrhunderts vor dunklem Hintergrund. (verweist auf: Bauen für Preußen – 240 Jahre Schinkel)

Tageslicht im Pergamonmuseum

Die neuen Glasdächer des Berliner Pergamonmuseums sind weitestgehend montiert, so dass ein Großteil der Wetterschutzdächer inzwischen abgebaut werden konnte – zuletzt über dem Nordflügel. Diese Maßnahme zählt zusammen mit den Fassadenarbeiten am Alt- und Neubau sowie der Montage der Lichtdecken aktuell zu den wichtigsten Arbeiten auf der Großbaustelle Pergamonmuseum. Damit geht die Grundinstandsetzung des Museums unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) sichtbar voran.

Datum: 09.03.2021

Die Fotografie zeigt einen Baukran und Gerüste über Glasdächern. (verweist auf: Tageslicht im Pergamonmuseum)

Der Deutsche Architekturpreis 2021 ist ausgelobt

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und die Bundesarchitektenkammer haben den Deutschen Architekturpreis 2021 ausgelobt. Das Wettbewerbsverfahren wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung koordiniert und durchgeführt. Architektinnen und Architekten können sich mit allen Bauwerken um den Preis bewerben, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 15. Januar 2021 in Deutschland oder im Namen beziehungsweise überwiegend aus Zuwendungsmitteln der Bundesrepublik Deutschland im Ausland fertiggestellt wurden. Bewerbungsschluss ist der 7. April 2021.

Datum: 01.02.2021

Auf dem Bild ist das Logo des Deutschen Architekturpreises 2021 zu sehen sowie jeweils ein Bild der Siegerprojekte der letzten drei Preise. (verweist auf: Der Deutsche Architekturpreis 2021 ist ausgelobt)

Wiedereröffnung der Staatsbibliothek Unter den Linden

Am 25. Januar wurde das Haus Unter den Linden der Staatsbibliothek zu Berlin wiedereröffnet. Pandemiebedingt geschah das im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung. Dabei würdigte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble diesen bedeutenden Moment in der Geschichte der Bibliothek mit einer Festrede. Das Stammhaus der Staatsbibliothek war unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) von 2005 bis 2019 in mehreren Abschnitten von Grund auf instandgesetzt und um einen neuen zentralen Lesesaal erweitert worden.

Datum: 26.01.2021

Die Fotografie zeigt eine historische Natursteinfassade mit drei Eingängen im Erdgeschoss und darüber ein Tympanon und zwei Skulpturen.  (verweist auf: Wiedereröffnung der Staatsbibliothek Unter den Linden)

Baubeginn im Berliner Parlamentsviertel

Ende Oktober haben im Parlamentsviertel in Berlin-Mitte die Bauarbeiten an einem neuen Bürogebäude für den Deutschen Bundestag begonnen. Unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) entstehen auf dem Luisenblock West 400 neue Büros auf sieben Stockwerken, um Raumbedarf des Bundestages kurzfristig zu decken. Der Neubau wird nach Plänen des Architekturbüros sauerbruch hutton nahezu vollständig aus vorgefertigten Holzmodulen errichtet und soll bis Ende 2021 fertiggestellt werden.

Datum: 22.12.2020

Die Computervisualisierung zeigt Menschen auf dem Platz vor einem siebengeschossigen Gebäude mit farbigen Verkleidungen auf der Fassade.  (verweist auf: Baubeginn im Berliner Parlamentsviertel)

Archäologische Promenade der James-Simon-Galerie erhält zwei Designpreise

Die vom Designbüro Duncan McCauley konzipierte Ausstellungsgestaltung der Archäologischen Promenade in der James-Simon-Galerie erhielt zum Ende des Jahres gleich zwei Designpreise: einen „Red Dot Award 2020“ und einen „German Design Award 2021“. Die James-Simon-Galerie wurde unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung als zentrales Eingangsgebäude der Berliner Museumsinsel für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz errichtet.

Datum: 22.12.2020

Die Fotografie zeigt einen Raum in der James-Simon-Galerie mit Ausstellungsstücken und einem Bildschirm. An der Wand ist „Neues Museum“ zu lesen. (verweist auf: Archäologische Promenade der James-Simon-Galerie erhält zwei Designpreise)

Weitere Meldungen finden Sie in unserem Meldungsarchiv.

Unsere Bauprojekte

Die Grafik zeigt ein vielstöckiges Gebäude im Vorder- sowie Eines im Hintergrund. (verweist auf: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat –  Erweiterungsbau Bauteil C)

Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Unter den Linden

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Bibliotheken und Archive

Die Fotografie zeigt die Fassade des Hauses Unter den Linden der Staatsbibliothek zu Berlin. (verweist auf: Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Unter den Linden)

Nächste Fristen

Vergaben

Adresse Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin | KG 434 Technische Anlagen - Kältetechnik nach DIN 18 379 - 187/2021 Datum: 28.04.2021

Ausschreibungsweite: Nationale Ausschreibung Ausschreibungsart: Öffentliche Ausschreibung

Adresse Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin | Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen nach DIN 18 421 - 186/2021 Datum: 29.04.2021

Ausschreibungsweite: Nationale Ausschreibung Ausschreibungsart: Öffentliche Ausschreibung

Alle Vergaben

Diese Seite