Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Aktuelle Meldungen

Der Deutsche Ingenieurbaupreis 2020 wurde verliehen

KREBS+KIEFER Ingenieuren aus Karlsruhe, Knight Architects aus Großbritannien und den Stadtwerken Ulm als Bauherr wurde für die Kienlesbergbrücke in Ulm der Deutsche Ingenieurbaupreis 2020 verliehen. Da die Veranstaltung mit vielen Gästen coronabedingt ausfallen musste, wurden verschiedene Filmbeiträge erstellt: zur Preisverleihung in kleinem Rahmen, zum Siegerprojekt sowie zu allen Auszeichnungen und Anerkennungen. Die Filme laden ein zu einer Reise zu ausgezeichneter Ingenieurbaukunst in Deutschland.

Zu sehen ist die Ulmer Kienlesbergbrücke bei Nacht, die beleuchtet ist und von einer Straßenbahn befahren wird. (verweist auf: Der Deutsche Ingenieurbaupreis 2020 wurde verliehen)
Quelle: KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH / Knight Architects, Fotograf: Dr. L. Schwerdtfeger

Neue Nationalgalerie

Die Neue Nationalgalerie ist ausgepackt und der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Wiedereröffnung der Architekturikone erreicht. Seit 2016 wurde die Neue Nationalgalerie in Berlin unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung von Grund auf instandgesetzt. Baugerüste und Folien sind nun entfernt, das berühmte Ausstellungshaus von Ludwig Mies van der Rohe erstrahlt wieder in altem Glanz. Aktuelle Fotos und ausführliche Informationen zur Grundinstandsetzung finden Sie in unserer Projektdarstellung und in unserem Pressebereich.

Das Bild zeigt die Neue Nationalgalerie auf dem Kulturforum in Berlin nach dem Ende der Grundinstandsetzung. (verweist auf: Neue Nationalgalerie)
Quelle: BBR / Thomas Bruns

Jahrbuch „Bau und Raum 2019“ erschienen und virtuell präsentiert

Ab sofort ist das neue Jahrbuch „Bau und Raum“ des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) erhältlich. Die Publikation stellt die bedeutendsten Bauvorhaben sowie die wichtigsten Forschungsprogramme aus dem Jahr 2019 vor. Sie wird aufgrund der Covid-19-Pandemie erstmals nicht im Rahmen einer Premierenveranstaltung, sondern virtuell präsentiert. Gleichzeitig eröffnen wir damit deutlich mehr Interessierten die Möglichkeit, Einblick in das aktuelle Jahrbuch zu erhalten.

Das Bild zeigt mehrere Ausgaben des Jahrbuches auf einem Tisch ausgebreitet. (verweist auf: Jahrbuch „Bau und Raum 2019“ erschienen und virtuell präsentiert)
Quelle: BBR / Simone Hübener

70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland

Bereits seit 70 Jahren realisieren namhafte Kunstschaffende im Auftrag des Staates Kunst am Bau. Viele dieser Kunstwerke sind wegen ihrer Lage auf Bundesliegenschaften für den Großteil der Bevölkerung unzugänglich und damit auch kaum bekannt. Deshalb haben das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) das Jubiläum zum Anlass genommen, eine Ausstellung und eine Publikation zu erarbeiten sowie einen Film zu produzieren.

Das Bild zeigt rote Farbflächen auf weißem Grund, die zusammen einen abstrahierten Phönix bilden, und von schwarzer Schrift umgeben sind. (verweist auf: 70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland)
Quelle: BBR

Der Deutsche Architekturpreis 2021 ist ausgelobt

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und die Bundesarchitektenkammer haben den Deutschen Architekturpreis 2021 ausgelobt. Das Wettbewerbsverfahren wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung koordiniert und durchgeführt. Architektinnen und Architekten können sich mit allen Bauwerken um den Preis bewerben, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 15. Januar 2021 in Deutschland oder im Namen beziehungsweise überwiegend aus Zuwendungsmitteln der Bundesrepublik Deutschland im Ausland fertiggestellt wurden. Bewerbungsschluss ist der 7. April 2021.

Datum: 01.02.2021

Auf dem Bild ist das Logo des Deutschen Architekturpreises 2021 zu sehen sowie jeweils ein Bild der Siegerprojekte der letzten drei Preise. (verweist auf: Der Deutsche Architekturpreis 2021 ist ausgelobt)
Quelle: BBR

Wiedereröffnung der Staatsbibliothek Unter den Linden

Am 25. Januar wurde das Haus Unter den Linden der Staatsbibliothek zu Berlin wiedereröffnet. Pandemiebedingt geschah das im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung. Dabei würdigte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble diesen bedeutenden Moment in der Geschichte der Bibliothek mit einer Festrede. Das Stammhaus der Staatsbibliothek war unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) von 2005 bis 2019 in mehreren Abschnitten von Grund auf instandgesetzt und um einen neuen zentralen Lesesaal erweitert worden.

Datum: 26.01.2021

Die Fotografie zeigt eine historische Natursteinfassade mit drei Eingängen im Erdgeschoss und darüber ein Tympanon und zwei Skulpturen.  (verweist auf: Wiedereröffnung der Staatsbibliothek Unter den Linden)
Quelle: BBR / Florian Profitlich

Baubeginn im Berliner Parlamentsviertel

Ende Oktober haben im Parlamentsviertel in Berlin-Mitte die Bauarbeiten an einem neuen Bürogebäude für den Deutschen Bundestag begonnen. Unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) entstehen auf dem Luisenblock West 400 neue Büros auf sieben Stockwerken, um Raumbedarf des Bundestages kurzfristig zu decken. Der Neubau wird nach Plänen des Architekturbüros sauerbruch hutton nahezu vollständig aus vorgefertigten Holzmodulen errichtet und soll bis Ende 2021 fertiggestellt werden.

Datum: 22.12.2020

Die Computervisualisierung zeigt Menschen auf dem Platz vor einem siebengeschossigen Gebäude mit farbigen Verkleidungen auf der Fassade.  (verweist auf: Baubeginn im Berliner Parlamentsviertel)
Quelle: sauerbruch hutton

Archäologische Promenade der James-Simon-Galerie erhält zwei Designpreise

Die vom Designbüro Duncan McCauley konzipierte Ausstellungsgestaltung der Archäologischen Promenade in der James-Simon-Galerie erhielt zum Ende des Jahres gleich zwei Designpreise: einen „Red Dot Award 2020“ und einen „German Design Award 2021“. Die James-Simon-Galerie wurde unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung als zentrales Eingangsgebäude der Berliner Museumsinsel für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz errichtet.

Datum: 22.12.2020

Die Fotografie zeigt einen Raum in der James-Simon-Galerie mit Ausstellungsstücken und einem Bildschirm. An der Wand ist „Neues Museum“ zu lesen. (verweist auf: Archäologische Promenade der James-Simon-Galerie erhält zwei Designpreise)
Quelle: Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) / Duncan McCauley

Das Humboldt Forum öffnet seine Türen – zunächst digital

Am 16. Dezember 2020 begann die etappenweise Eröffnung des Humboldt Forums – pandemiebedingt zunächst virtuell. Auf der Spreeinsel in der historischen Mitte Berlins entstand in den letzten Jahren ein hochmodernes Bauwerk, das sich an der Kubatur des historischen Berliner Schlosses orientiert.

Datum: 17.12.2020

Das Bild zeigt die moderne Ost- und die nach historischem Vorbild gestaltete Nord-Fassade des Humboldt Forums. (verweist auf: Das Humboldt Forum öffnet seine Türen – zunächst digital)
Quelle: SHF / GIULIANI I VON GIESE

Neuer EZMW-Standort wird in Bonn entstehen

Bonn wird neuer Standort des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW). Dies beschloss der Rat der internationalen Organisation am 9. Dezember 2020. Die unter Mitarbeit des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) vorbereitete Bewerbung der Bundesrepublik Deutschland setzte sich gegen acht weitere aus der Europäischen Union durch.

Datum: 09.12.2020

Die Computervisualisierung zeigt ein Hochhaus mit Glasfassade und davorliegendem Platz. (verweist auf: Neuer EZMW-Standort wird in Bonn entstehen)
Quelle: Visualisierung: Render Vision / Entwurf: SL/A Architekten

Dokumentation des Symposiums „Kunst am Bau in der DDR“ erschienen

2020 ist das Jahr zweier besonderer Jubiläen: 70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland und 30 Jahre Wiedervereinigung. Dieses Doppeljubiläum würdigte der Bund mit einem Symposium, das sich mit der Kunst am Bau in der DDR in ihrem gesellschaftlichen und politischen Kontext auseinandersetzte. Nun ist die Dokumentation der ganztägigen Veranstaltung erschienen, die am 24. Januar in der Berliner Akademie der Künste stattgefunden hat.

Datum: 04.12.2020

Das Bild zeigt zwei aufgeklappte und zwei geschlossene Exemplare des Buches "Kunst am Bau in der DDR" (verweist auf: Dokumentation des Symposiums „Kunst am Bau in der DDR“ erschienen)
Quelle: BBR / Simone Hübener

Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie auf der Zielgeraden

Seit 2016 wird die Neue Nationalgalerie in Berlin unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) von Grund auf instandgesetzt. Inzwischen ist das Projekt auf der Zielgeraden: Die bauliche Fertigstellung steht trotz Störungen durch die Covid-19-Pandemie kurz bevor.

Datum: 20.11.2020

Das Bild zeigt einen Bauarbeiter, der die wieder eingebauten Natursteinplatten auf der Terrasse der Neuen Nationalgalerie in Berlin reinigt. (verweist auf: Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie auf der Zielgeraden)
Quelle: BBR / Thomas Bruns

Botschaftsneubau in Belgrad an Auswärtiges Amt übergeben

Nach zweijähriger Bauzeit fand am 31. Oktober die Übergabe für die Kanzlei der Deutschen Botschaft in Belgrad statt. Der moderne Neubau an der Ulica Kneza Milosa im Herzen der serbischen Hauptstadt entstand nach Plänen von karlundp Architekten an der Stelle des zuvor abgebrochenen Vorgängergebäudes aus den 1970er-Jahren. Das Neubauprojekt wurde unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) nach gut zweijähriger Bauzeit abgeschlossen.

Datum: 17.11.2020

Die Fotografie zeigt die Natursteinfassade und den begrünten Freibereich der Deutschen Botschaft in Belgrad. (verweist auf: Botschaftsneubau in Belgrad an Auswärtiges Amt übergeben)
Quelle: karlundp Architekten

James-Simon-Galerie erhält Architekturpreis Berlin 2020

Eine weitere Ehrung für das neue Eingangsgebäude der Berliner Museumsinsel: Die James-Simon-Galerie von David Chipperfield Architects erhält den Architekturpreis Berlin 2020. Der Bau der Galerie wurde vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betreut und 2018 baulich fertig gestellt. Der Preis würdigt alle drei Jahre neue herausragende Berliner Bauwerke.

Datum: 12.11.2020

Die Fotografie zeigt die James-Simon-Galerie mit ihrer großen Freitreppe von der Straße aus gesehen. (verweist auf: James-Simon-Galerie erhält Architekturpreis Berlin 2020)
Quelle: BBR / Björn Schumann

Planung für die Erweiterung des Bundesumweltministeriums kann beginnen

C. F. Møller Architects mit C. F. Møller Landscape haben den Zuschlag für die Planung eines Erweiterungsbaus des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in Berlin-Mitte erhalten. Nachdem das dänische Büroteam in dem vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) durchgeführten Planungswettbewerb mit einem von zwei 1. Preisen ausgezeichnet worden war, konnte es sich mit seinem überarbeiteten Entwurf im anschließenden Verhandlungsverfahren durchsetzen. Die Vorplanung des Neubaus, an dessen Nachhaltigkeit höchste Ansprüche gestellt werden, kann nun beginnen.

Datum: 22.09.2020

Das Rendering zeigt den Entwurf und umgebende Gebäude von der Straße aus gesehen. (verweist auf: Planung für die Erweiterung des Bundesumweltministeriums kann beginnen)
Quelle: C. F. Møller Architects, Aarhus; C. F. Møller Landscape, Aarhus

James-Simon-Galerie für den Mies-van-der-Rohe-Award 2021 nominiert

Die Jury des Architect’s Council of Europe (ACE) hat die James-Simon-Galerie als einen der deutschen Wettbewerbsbeiträge für den europaweit ausgelobten Mies-van-der-Rohe-Award nominiert. Der Neubau entstand als Eingangsgebäude und Besucherzentrum der Berliner Museumsinsel und wurde vom Projektteam Museumsinsel des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) betreut.

Datum: 14.09.2020

Die Fotografie zeigt das Auditorium der James-Simon-Galerie. (verweist auf: James-Simon-Galerie für den Mies-van-der-Rohe-Award 2021 nominiert)
Quelle: BBR / Björn Schumann

Die Kienlesbergbrücke in Ulm erhält den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020

Der Deutsche Ingenieurbaupreis 2020 geht an die Kienlesbergbrücke in Ulm. Zu dieser Entscheidung kam das im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung tagende Preisgericht am 21. August 2020. Mit dem als Staatspreis verliehenen Deutschen Ingenieurbaupreis würdigt die Bundesregierung im Zweijahresrhythmus herausragende Leistungen der Ingenieurbaukunst.

Datum: 01.09.2020

Zu sehen ist die Ulmer Kienlesbergbrücke bei Nacht, die beleuchtet ist und von einer Straßenbahn befahren wird. (verweist auf: Die Kienlesbergbrücke in Ulm erhält den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020)
Quelle: KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH / Knight Architects, Fotograf: Dr. L. Schwerdtfeger

Drei Pavillons für das Bundespräsidialamt

Die Teilnehmergemeinschaft aus tönies schroeter jansen freie architekten, Lübeck, und lad+ landschaftsarchitektur diekmann, Hannover, erhält im Architekturwettbewerb für den Eingangsbereich des Bundespräsidialamtes den 1. Preis.

Datum: 21.08.2020

Das Bild zeigt das Rendering des Entwurfs zur Neugestaltung der Eingangssituation des Bundespräsidialamtes, der mit  den 1. Preis ausgezeichnet wurde. (verweist auf: Drei Pavillons für das Bundespräsidialamt)
Quelle: tönies schroeter jansen freie architekten gmbh, Lübeck, mit lad+ landschaftsarchitektur diekmann, Hannover

Nachhaltige Lösung für eine Interims-Kita des BMF

Bereits in wenigen Tagen werden in der neuen temporären Kindertagesstätte des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) die ersten Kinder spielen, Neues entdecken und gemeinsam Zeit verbringen. Heute übergab Werner Gatzer, Staatssekretär im BMF, den Schlüssel an den Betreiber, am 3. August 2020 wird die Kindertagesstätte in Betrieb genommen.

Datum: 28.07.2020

Das Bild zeigt die Gartenfassade der Interimskita des Bundesfinanzministeriums und einen Teil des Gartens. (verweist auf: Nachhaltige Lösung für eine Interims-Kita des BMF)
Quelle: BBR / Axel Knop

Deutschlandhaus übergeben an die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung

Am 9. Juni 2020 übergab das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) das Deutschlandhaus in Berlin an die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung. Das Deutschlandhaus war seit 2015 unter der Leitung des BBR umgebaut und erweitert worden, die für die Stiftung vorgesehenen Bereiche wurden im Sommer 2019 baulich fertiggestellt. Die Stiftung bereitet nun die Ausstellungsbereiche vor und plant die Eröffnung des Dokumentationszentrums für Sommer 2021.

Datum: 17.06.2020

Das Bild zeigt das 1. Obergeschoss im Neubaubereich des Deutschlandhauses in Berlin. (verweist auf: Deutschlandhaus übergeben an die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung)
Quelle: BBR / Hans Martin Sewcz

Kunst-am-Bau-Wettbewerb für die Dachterrasse des Humboldt Forums entschieden

Mit ihrem Entwurf „Insurgentes Sur“ konnten Antje Schiffers und Thomas Sprenger den Kunst-am-Bau-Wettbewerb für die Wandgestaltung auf der Dachterrasse des Humboldt Forums für sich entscheiden. Für die Gestaltung des Bodens vergab die Jury einen Preis an Emeka Ogboh für seine Soundinstallation „Kosmos“.

Datum: 20.05.2020

Die Visualisierung zeigt eine goldfarbene Skyline auf einer Wand.  (verweist auf: Kunst-am-Bau-Wettbewerb für die Dachterrasse des Humboldt Forums entschieden)
Quelle: Antje Schiffers und Thomas Sprenger, Berlin

Die James-Simon-Galerie erhält den Architekturpreis Beton 2020

Die James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel wird als eines von vier Projekten mit dem Architekturpreis Beton 2020 ausgezeichnet. Der vom InformationsZentrum Beton in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) ausgelobte Preis würdigt herausragende Leistungen der Architektur und Ingenieurbaukunst, deren Qualität von den gestalterischen, konstruktiven und technologischen Möglichkeiten des Betons geprägt ist.

Datum: 30.04.2020

Baulich fertiggestellte James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel (verweist auf: Die James-Simon-Galerie erhält den Architekturpreis Beton 2020)
Quelle: BBR / Björn Schumann

Auslobung für den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020 - Abgabefrist verlängert

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und die Bundesingenieurkammer e. V. (BIngK) loben gemeinsam den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020 aus. Das Verfahren wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) durchgeführt. Die Abgabefrist wurde auf den 28. Mai 2020 verlängert.

Datum: 17.02.2020

Flyer Ansicht Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 (verweist auf: Auslobung für den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020 - Abgabefrist verlängert)
Quelle: BBR

Ausstellungseröffnung zu Wettbewerbsergebnissen für die Erweiterung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Am 22. Januar eröffnet die Ausstellung zu dem vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) durchgeführten Planungswettbewerb zur Erweiterung des Dienstgebäudes des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in Berlin-Mitte, bei dem zwei erste Preise vergeben wurden. Die Wettbewerbsergebnisse werden im Foyer des Ernst-Reuter-Hauses bis zum 5. Februar ausgestellt.

Datum: 17.01.2020

Entwurfsansichten der mit ersten Preisen ausgezeichneten Wettbewerbsbeiträge für die Erweiterung des Bundesumweltministeriums in Berlin (verweist auf: Ausstellungseröffnung zu Wettbewerbsergebnissen für die Erweiterung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU))
Quelle: C. F. Møller Architects und C. F. Møller Landscape, Aarhus, Dänemark (links), JSWD Architekten GmbH & Co. KG, Köln und RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn (rechts)

Goethe-Institut Dublin erhält irische Architekturpreise

Das 2018 abgeschlossene Bauprojekt zur denkmalgerechten Instandsetzung und Erweiterung des Goethe-Instituts Dublin wurde 2019 mit mehreren Architektur- und Ingenieurbaupreisen ausgezeichnet.

Datum: 26.11.2019

Das Bild zeigt den Neubau für das Goethe-Institut Dublin am Merrion Square 37. (verweist auf: Goethe-Institut Dublin erhält irische Architekturpreise)
Quelle: Fionn McCann

Hansabibliothek von Grund auf saniert

Am 4. November 2019 wurde die Bibliothek im Berliner Hansaviertel nach zweijähriger denkmalgerechter Sanierung wieder komplett eröffnet. Gefördert wurde die Grundinstandsetzung als Teilprojekt des Bundesprogramms "Nationale Projekte des Städtebaus". Das Gebäude, entstanden im Rahmen der internationalen Bauausstellung INTERBAU 1957, ist ein wichtiges städtebauliches Zeugnis der Nachkriegsmoderne.

Datum: 06.11.2019

Die Bibliothek im Berliner Hansaviertel ist Teil des denkmalgeschützten Gebäudeensembles von 1957. (verweist auf: Hansabibliothek von Grund auf saniert)
Quelle: Mila Hacke

Schlüssel für die Staatsbibliothek zu Berlin im Haus Unter den Linden übergeben

Am 4. November 2019 wurde bei einem Festakt mit 300 geladenen Gästen der Schlüssel für die Staatsbibliothek zu Berlin im Haus Unter den Linden übergeben. Damit ist die Grundinstandsetzung und Erweiterung des über 100 Jahre alten denkmalgeschützten Gebäudekomplexes, einer der größten Kulturbaustellen im Zuständigkeitsbereich des Bundes, abgeschlossen.

Datum: 04.11.2019

Hermann Parzinger, Monika Grütters, Barbara Schneider-Kempf, Petra Wesseler und Anne Katrin Bohle bei der feierlichen Schlüsselübergabe für die Staatsbibliothek Unter den Linden (verweist auf: Schlüssel für die Staatsbibliothek zu Berlin im Haus Unter den Linden übergeben)
Quelle: Hagen Immel / Staatsbibliothek zu Berlin-PK

Deutscher Hochschulbaupreis 2020 ausgelobt

Bis zum 10. Dezember 2019 können Beiträge für den Deutschen Hochschulbaupreis 2020 beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) eingereicht werden. Mit dem Preis werden Hochschulgebäude von herausragender baukultureller Qualität ausgezeichnet, die nicht nur gestalterisch, sondern auch funktional überzeugen und in besonderer Weise dem nachhaltigen Bauen verpflichtet sind.

Datum: 09.10.2019

Sogenannter ZF-Campus der Zeppelin Universität Friedrichshafen (verweist auf: Deutscher Hochschulbaupreis 2020 ausgelobt)
Quelle: as-if Architekten, Berlin

Ausstellung zu den Wettbewerbsergebnissen für die Grundinstandsetzung der Staatsbibliothek am Kulturforum eröffnet

Am 30. September wurde in der Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Straße, im Beisein von Preisträgern, Jurymitgliedern und zahlreichen Gästen die Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse für die Grundinstandsetzung des ikonischen Scharoun-Baus feierlich eröffnet. Die Ausstellung kann bis zum 15. Oktober besucht werden (am 3. Oktober geschlossen).

Datum: 01.10.2019

Team der gmp Generalplanungsgesellschaft mbH vor dem mit dem 1. Preis ausgezeichneten Entwurf für die Grundinstandsetzung der Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Straße (verweist auf: Ausstellung zu den Wettbewerbsergebnissen für die Grundinstandsetzung der Staatsbibliothek am Kulturforum eröffnet)
Quelle: BBR / BILDKRAFTWERK / Bernd Lammel

Deutscher Architekturpreis 2019 verliehen

Am Abend des 26. September 2019 fand die feierliche Verleihung des Deutschen Architekturpreises (DAP) 2019 in der Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin statt. Den mit 30.000 Euro dotierten Preis erhielt das Berliner Architekturbüro Bruno Fioretti Marquez Architekten für den Umbau, die Erweiterung und Sanierung des Schlosses Wittenberg.

Datum: 27.09.2019

Die Preisträger Bruno Fioretti Marquez Architekten samt Team bei der Entgegennahme des Deutschen Architekturpreises 2019 (verweist auf: Deutscher Architekturpreis 2019 verliehen)
Quelle: BBR / Fotograf: PR-Bild - Christoph Petras

250. Geburtstag von Alexander von Humboldt wird mit vielfältigem Kulturprogramm begangen

Mit einem bunten und internationalen Programm wurde am 13. und 14. September auf dem Gelände des Humboldt Forums im Berliner Schloss die Feier zum Geburtstag von Alexander von Humboldt begangen. Der weltbekannte Naturforscher und Wissenschaftler wäre am 14. September 250 Jahre alt geworden.

Datum: 16.09.2019

Die moderne Ostseite des Humboldt Forums im Berliner Schloss diente zur Geburtstagsfeier Alexander von Humboldts als Video-Projektionsfläche. (verweist auf: 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt wird mit vielfältigem Kulturprogramm begangen)
Quelle: © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Tag des offenen Denkmals 2019

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals, eine der größten Kulturveranstaltungen Deutschlands, findet am kommenden Sonntag, den 8. September 2019 zum 26. Mal statt. Berlin öffnet am gesamten Wochenende die Pforten zu vielen seiner Bau- und Kulturdenkmäler. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Der Tag wird durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert und bietet zahlreiche, weitgehend kostenfreie Veranstaltungen und Zugang zu bundesweit über 8.000 Denkmälern.

Datum: 05.09.2019

Innenansicht der Neuen Nationalgalerie in Berlin während der derzeitigen Bauarbeiten (verweist auf: Tag des offenen Denkmals 2019)
Quelle: BBR / Thomas Bruns

Glasklare Perspektiven für die Neue Nationalgalerie

Mit dem Wiedereinbau der Glasfassade ist eine wichtige Phase der Grundinstandsetzung erreicht

Datum: 03.07.2019

Die Glasfassade der Neuen Nationalgalerie wird wieder eingebaut (verweist auf: Glasklare Perspektiven für die Neue Nationalgalerie)
Quelle: BBR/ Fotograf: Thomas Bruns

Spatenstich markiert Auftakt für neuen Bundesrats-Anbau

Mit einem symbolischen Spatenstich am 27. Juni 2019 beginnen die vorbereitenden Baumaßnahmen für den Anbau des Bundesrates. Der Neubau schließt die städtebauliche Lücke zum Leipziger Platz, schafft Ersatz für wegfallende Verwaltungsflächen, die an das Bundesfinanzministerium zurückgegeben werden müssen sowie neue Räume für die Betreuung von Besucherinnen und Besuchern.

Datum: 27.06.2019

Gemeinsamer Spatenstich mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller, BBR-Präsidentin Petra Wesseler, Bundesratspräsident Daniel Günther, BMI-Staatssekretärin Anne Katrin Bohle, BImA-Vorstand Dr. Christoph Krupp und Architekt Max Dudler (verweist auf: Spatenstich markiert Auftakt für neuen Bundesrats-Anbau)
Quelle: Bundesrat / Pedro Becerra

Ausstellungseröffnung des Kunst-am-Bau-Wettbewerbs für den Erweiterungsbau des Innenministeriums in Berlin

Am Montag, den 3. Juni 2019 um 17.30 Uhr lädt das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) zur Ausstellungseröffnung ein. Präsentiert werden die Ergebnisse des Kunst-am-Bau-Wettbewerbs für den Erweiterungsbau des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat in Berlin-Moabit. Die Ausstellung kann vom 4. bis 19. Juni 2019 zwischen 9 und 18 Uhr besichtigt werden (am Pfingstmontag, 10. Juni 2019 geschlossen).

Datum: 03.06.2019

Grundriss mit Entwurf des 1. Preises (verweist auf: Ausstellungseröffnung des Kunst-am-Bau-Wettbewerbs für den Erweiterungsbau des Innenministeriums in Berlin)
Quelle: Kang Sunkoo

Unsere Bauprojekte

Die Südansicht des Erweiterungsbaus Bauteil C für das Bundesministerium des Innern in Berlin (digitaler Entwurf) (verweist auf: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat -  Erweiterungsbau Bauteil C)
Quelle: Müller Reimann Architekten

Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Unter den Linden

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Kultur und Bildung, Bibliotheken und Archive, Wissenschaft und Forschung

Die Fotografie zeigt die Fassade des Hauses Unter den Linden der Staatsbibliothek zu Berlin. (verweist auf: Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Unter den Linden)
Quelle: BBR / Jens Andreae

Nächste Fristen

Wettbewerbe

Sanierung und Ersatzneubau eines Labor- und Verwaltungsgebäudes für das Umweltbundesamt (UBA) in Berlin am Dahlemer Dreieck Datum: 19.03.2021

Wettbewerbstyp: Planungswettbewerb Wettbewerbsverfahren: Nicht offener, einphasiger Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerberverfahren

Deutscher Architekturpreis 2021 Datum: 07.04.2021

Wettbewerbstyp: Deutscher Architekturpreis Wettbewerbsverfahren: Preis

Alle Wettbewerbe

Diese Seite