Navigation und Service

Themenschwerpunkte

Ideen, Perspektiven und Bausteine für eine Bauakademie: Ausstellung im Ernst-Reuter-Haus präsentiert die Beiträge zum Programmwettbewerb

Historische Ansicht der Schinkelschen Bauakademie (verfremdet)

Am 20. Juni 2018 wurde im Ernst-Reuter-Haus die Ausstellung der Beiträge zum interdisziplinären Programmwettbewerb für die zukünftige Bauakademie in Berlins historischer Mitte eröffnet. Das Preisgericht hatte fünf gleichwertige Preise vergeben. Anlässlich der Ausstellungseröffnung stellten die Preisträger ihre Beiträge nun persönlich vor. Mit dem Programmwettbewerb wurden neue Wege beschritten, um Ideen, Perspektiven und inhaltliche Bausteine für eine künftig national und international wirkende Bauakademie zu sammeln. Auslober des Wettbewerbs war das Bundesbauministerium, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). Mehr : Ideen, Perspektiven und Bausteine für eine Bauakademie: Ausstellung im Ernst-Reuter-Haus präsentiert die Beiträge zum Programmwettbewerb

Neues

Visualisierung des Humboldt Forums nach der Fertigstellung Visualisierung des Humboldt Forums

15.08.2018

Kunst-am-Bau-Wettbewerbe für das Humboldt Forum abgeschlossen

In Sitzungen am 7. und 8. August 2018 entschied ein Preisgericht im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) über die Ergebnisse von zwei Kunst-am-Bau-Wettbewerben für das Humboldt Forum im Berliner Schloss. Bei den betreffenden Kunst-Standorten handelt es sich um das Foyer im Erdgeschoss, das als Vorraum für die beiden großen Veranstaltungssäle in der nordwestlichen Gebäudeecke fungiert, und das Foyer im 1. Obergeschoss, das zwischen der Berlin-Ausstellung und der Humboldt Akademie liegen wird. Im Rahmen der Wiedererrichtung des Schlosses in Berlins historischer Mitte verantwortet das BBR neben dem eigentlichen Bauprojekt auch insgesamt vier Kunst-am-Bau-Wettbewerbe.

Mehr: Kunst-am-Bau-Wettbewerbe für das Humboldt Forum abgeschlossen …

S4-Laborbereich im Laborneubau des Robert-Koch-Instituts in Berlin BBR_RKI-Berlin_01_web

31.07.2018

Vom BBR errichtetes Hochsicherheitslabor hat den Betrieb aufgenommen

Am 31. Juli 2018 nahm das neue Hochsicherheitslabor des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin-Wedding seinen regulären Betrieb auf. Der unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung errichtete Laborneubau erfüllt als eine von nur drei Einrichtungen in Deutschland die Anforderungen an die höchste Bio-Sicherheitsstufe S4. So können hier nun nach Abschluss der in den letzten Jahren durchgeführten Störfallsimulationen und Testbetriebe lebensbedrohliche und hochansteckende Krankheitserreger unter modernsten Bedingungen erforscht werden.

Mehr: Vom BBR errichtetes Hochsicherheitslabor hat den Betrieb aufgenommen …

Präsentation des Gewinnerprojektes beim Deutschen Ingenieurbaupreis 2018 Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 ThyssenKrupp Testturm in Rottweil

18.06.2018

Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 geht an Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge in Rottweil

Am 13. Juni 2018 wählte die Jury unter Vorsitz der Hamburger Universitätsprofessorin Dr.-Ing. Annette Bögle das im November 2016 fertiggestellte Siegerprojekt aus. Die Planung stammt von Prof. Dr. Werner Sobek vom Ingenieurbüro Werner Sobek Stuttgart AG. Bauherr ist die ThyssenKrupp Business Service AG aus Essen. Der Deutsche Ingenieurbaupreis ist als Staatspreis der bedeutendste Preis für Bauingenieure in Deutschland.

Mehr: Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 geht an Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge in Rottweil …

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.