Navigation und Service

Publikation "Kunst am Bau. Projekte des Bundes 2000-2006", herausgegeben vom BMVBS, Berlin 2007

Buchvorstellung

Publikation "Kunst am Bau Projekte des Bundes 2000-2006", TitelbildPublikation "Kunst am Bau Projekte des Bundes 2000-2006", Titelbild

Kunst am Bau hat als integraler Bestandteil der Bauherrenaufgabe des Bundes eine lange Tradition; zahlreiche herausragende Werke sind in öffentlichem Auftrag entstanden. Mit dem nun vorliegenden Buch "Kunst am Bau. Projekte des Bundes 2000-2006" werden ausgewählte Kunst-am-Bau-Projekte der jüngsten Zeit präsentiert, die den Blick auf die Potentiale von Kunst am Bau lenken und Anregung bieten, sich verstärkt mit Kunst, Kultur, Gesellschaft und Geschichte auseinanderzusetzen. Erklärtes Ziel ist, Kunst am Bau als künstlerische Herausforderung zu vermitteln und öffentliche wie private Bauherren zu gewinnen, in Kunst am Bau eine Chance für sich und ihr Haus zu sehen.

Das Buch "Kunst am Bau. Projekte des Bundes 2000-2006" umfasst die Dokumentation von 43 Kunst am Bau Projekten, die in den Jahren 1998 bis 2006 entstandenen sind und in ihrer räumlichen Einbindung in die Architektur vorgestellt werden. Als Ergänzung dazu finden sich Beiträge zu Geschichte und Praxis von Kunst am Bau sowie Anstöße zur Diskussion über Kunst am Bau in Form von Interviews mit Auftraggebern, Künstlern, Kunstwissenschaftlern, u. a. mit Rita Süssmuth und Peter Conradi.

Architektur und Kunst am Bau sind die öffentlichsten aller Künste, so dass der Bund mit seinen Bauwerken in einer besonderen baukulturellen Verantwortung steht. Die Bauten des Bundes und ihre künstlerische Ausgestaltung sind nationale Visitenkarten, die baupolitische Ziele abbilden und einen wichtigen baukulturellen Beitrag leisten. Über sie ist der Bund im In- und Ausland präsent und kann über seine Vorbildwirkung Baukultur fordern und fördern.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.