Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Kunst-am-Bau-Wettbewerb UN Campus in Bonn – Erweiterungsneubau – Außenraum

Offener, zweiphasiger Wettbewerb

  • Status Abgeschlossen
  • Veröffentlichung 17.03.2016
  • Entscheidung 11.10.2016

Entscheidung des Preisgerichtes

Das Preisgericht für die zweite Phase unter Vorsitz von Susanne Titz tagte am 11. Oktober 2016 im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in Bonn. Es wurden ein erster, ein zweiter und ein dritter Preis vergeben.

Preisträger

1. Preis – 1129 Rainer Splitt, Berlin

„Imagine“

Modell 1. Preis "Imagine" Modell

Lageplan 1. Preis "Imagine" Lageplan

Beurteilung durch das Preisgericht


2. Preis – 1134 Stefan Sous, Heinke Haberland, Düsseldorf

„Fünf Kontinente“

Perspektive 2. Preis "Fünf Kontinente" Perspektive

Lageplan 2. Preis "Fünf Kontinente" Lageplan

Beurteilung durch das Preisgericht

3. Preis – 1133 Fiona Banner, London, UK

„Full Stops“

Modellansicht Modellansicht

Lageplan 3. Preis "Full Stops" Lageplan

Beurteilung durch das Preisgericht

Engere Wahl – 1126 Bettina Darmawan & Mauritius Pauli, Berlin

„Atoll II“

Sonderfachleute: Henri Kern, Kern Ingenieure, Tragwerksplanung und Bauphysik, Potsdam
Berater: Wolfgang Schäfer (Bautechnik, Beton Marketing Ost GmbH, Standort Berlin); Manuel Vöge, Isil Tuganli (Ausführende Firma BNB Potsdam

Perspektive Engere Wahl "Atoll II" Perspektive

Lageplan Engere Wahl "Atoll II" Lageplan

Engere Wahl – 1127 Thomas Henninger, Axel Anklam, Berlin

„Tweet“

Sonderfachleute: Olivia Zwach / Kunsthistorikerin

Modellansicht Engere Wahl "Tweet" Modellansicht

Lageplan Engere Wahl "Tweet" Lageplan


Weitere Teilnehmer des Wettbewerbs in der 2. Phase:

1125 Oliver Störmer, Berlin
1128 Peter Sandhaus, Berlin
1130 Felix Weinold / LAB BINAER GbR, Augsburg
1131 Roland Schön, Neudrossenfeld
1132 Marco Schuler, Mauchen/Schliengen
1135 Matthias Braun, Würzburg

(zur Ansicht der Wettbewerbsentwürfe auf den Namen des Künstlers / Künstlerin klicken)

Informationen zum Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe

Der UN Campus in Bonn wurde 2006 eingeweiht. Die Ansiedlung von Organisationen der Vereinten Nationen in Bonn geht auf einen Beschluss des Bundes, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bundesstadt Bonn aus dem Jahr 2002 zurück, in dem vereinbart wurde UN Organisationen im ehemaligen Plenarbereich und in räumlicher Nähe zum Internationalen Kongress- und Veranstaltungszentrum Bundeshaus Bonn zu bündeln. > mehr

Wettbewerbsverfahren

Der offene zweiphasige Kunst-am-Bau-Wettbewerb wurde am 17. März 2016 ausgelobt. In der ersten Phase wurden 101 Entwürfe eingereicht. Das Preisgericht der 1. Phase tagte am 8. Juni 2016 unter Vorsitz von Susanne Titz, Direktorin des städtischen Museums Abteiberg, Mönchengladbach und wählte 11 Künstler_Innen bzw. Künstlergruppen zur Teilnahme an der zweiten Phase aus.

Downloads

Zum Thema

Erweiterungsneubau für den UN-Campus in Bonn Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Planungswettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Bonn

UN Campus in Bonn – Erweiterungsneubau – Wintergarten Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Kunst-am-Bau-Wettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Bonn

UN Campus in Bonn – Erweiterungsneubau Orangerie | Galerie Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Kunst-am-Bau-Wettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Bonn

Kontakt

  • Referat A2 - Projektentwicklung, Wettbewerbe, Zuwendungsbau,
    Landschafts- und Innenarchitektur, Kunst am Bau 
    Straße des 17. Juni 112
    10623 Berlin

    Tel.: +49 30 18401-9201
    Fax: +49 30 18401-9209
    E-Mail: Architektur@bbr.bund.de

Diese Seite