Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Planungswettbewerb Bundesamt für Strahlenschutz - Neubau Dienstgebäude K12 in Karlshorst

Offener, zweiphasiger Wettbewerb

  • Status Abgeschlossen
  • Veröffentlichung 14.08.2012
  • Entscheidung 24.04.2013

Entscheidung des Preisgerichts

In der Tagung des Preisgerichts am 24. April 2013 wurde unter dem Vorsitz von Volker Kurrle der 2-phasige Wettbewerb „Bundesamt für Strahlenschutz – Neubau Dienstgebäude K12 in Karlshorst“ entschieden.

Die neun Gremiumsmitglieder vergaben drei Preise und zwei Anerkennungen.

Preisträger

1. Preis - 1083
hks Hestermann Rommel Architekten + Gesamtplaner GmbH & Co. KG, Erfurt
Entwurfsverfasser: Prof. Ulf Hestermann

Mitarbeiter: Andreas Kieser, Martin Werner, Michael Stemmler, Steven Neukirch
Landschaftsarchitekten: plandrei Landschaftsarchitektur GmbH, Erfurt
Entwurfsverfasser: Stefan Dittrich

1. Preis

Bild / Video 1 von 3

1. Preis Quelle: BBR, Foto: Winfried Mateyka

2. Preis - 1085
Lankes Koengeter Architekten, Berlin
Entwurfsverfasser: H.J. Lankes

Fachberater: LCI Labor Concept Ing.gesellschaft mbH, ZWP Ingenieur-AG
Landschaftsarchitekten: Birke Zimmermann Landschaftsarchitekten, Berlin
Entwurfsverfasser: Florian Birke

1. Preis

Bild / Video 1 von 3

1. Preis Quelle: BBR, Foto: Winfried Mateyka


3. Preis - 10812
M4-Architekten, Berlin
Entwurfsverfasser: Matthias Engemann, Michael Thiemann

Mitarbeiter: Charlotte Scholz, Matthias Gall
Fachberater: Plarewa / Fachplanung HLS+Laborbau
Landschaftsarchitekten: SIMONS + HINZE
Entwurfsverfasser: Thorsten Hinze
Mitarbeiter: Norma Oder

3. Preis

Bild / Video 1 von 3

3. Preis Quelle: BBR, Foto: Winfried Mateyka


Anerkennung - 1084
Ortner & Ortner Baukunst, Berlin
Entwurfsverfasser: Roland Duda

Mitarbeiter: Fabian Maurer, Alexandra Spitsa, Hendrik Otto
Fachberater: IB Schimmel, Herr Nienaber (TGA)
Kosten: Kondius AG, Herr Löffler (Kosten)
Elke Duda (BNB Koordination)
Landschaftsarchitekten: Coqui Malachowska Coqui Städtebau Landschaftsarchitektur, Berlin
Entwurfsverfasser: Izabela Malachowska Coqui, Joerg Th. Coqui

Anerkennung

Bild / Video 1 von 3

Anerkennung Quelle: BBR, Foto: Winfried Mateyka


Anerkennung - 1095
Friedemann Rentsch Architekten, Dresden
Entwurfsverfasser: Friedemann Rentsch

Hilfskräfte und Studierende: Marc Torras Montfort, Fabian Jäkel
Landschaftsarchitekten: Franziska Schieferdecker Landschaftsarchitektur
Entwurfsverfasser: Franziska Schieferdecker

Anerkennung

Bild / Video 1 von 3

Anerkennung Quelle: BBR, Foto: Winfried Mateyka

Informationen zum Wettbewerb

Auslober, Koordination und Durchführung

Bundesanstalt für Immoblienaufgaben (BImA) vertreten durch Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Wettbewerbsaufgabe

Aufgabe und Art des Wettbewerbs

Auf der Liegenschaft Köpenicker Allee 120 -130 in Karlshorst / Berlin befindet sich der Berliner Dienstsitz des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS). Das Grundstück ist Eigentum der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA).
Die für die derzeitigen Aufgaben zu große Liegenschaft soll neugeordnet und für die Nutzung durch das BfS optimiert werden. Dazu wurde das Grundstück geteilt, so dass dem BfS zukünftig der südlich gelegene Grundstücksteil zur Verfügung steht auf dem sämtliche Nutzungen konzentriert werden sollen.
Für das stark sanierungsbedürftige Verwaltungshochhaus (K12) soll ein Ersatzgebäude auf dem verkleinertem Gründstück gebaut werden. Darüber hinaus sieht die zukünftige Planung vor, weitere Grundstücksteile abzugeben, so dass langfristig die Möglichkeit offengehalten werden soll, auch für ein weiteres Gebäude (Laborbau K25) einen Ersatz zur Verfügung zu stellen.
Vor diesem Hintergrund wurde der Wettbewerb als offener interdisziplinärer Planungswettbewerb in zwei Phasen für Architekten in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2008) ausgelobt.

In der ersten Phase war im Rahmen dieses Wettbewerbs zur Optimierung der Nutzung des Areals ein städtebauliches Konzept zu entwickeln, um Lösungsansätze für die zukünftige bauliche und landschaftsgestalterische Entwicklung der Liegenschaft aufzuzeigen. Auf dieser Grundlage sollten die ausgewählten Teilnehmer in der zweiten Phase einen Vorentwurf für den Neubau des Ersatzgebäudes K12 einschließlich der Gestaltung des Außenraums ausarbeiten.

Als Eckdaten für die konkrete Aufgabenstellung wurden genannt:

Die Grundstücksfläche für das Wettbewerbgebiet beträgt insgesamt 1,71 ha.
In dem zu errichtenden Neubau sind 3.472 m² Nutzfläche (NF) zuzüglich 125 m² Flächen für die zentralen gebäudetechnischen Einrichtungen unterzubringen.
Bei der Nutzung handelt es sich überwiegend um Büroflächen mit Fachbibliothek und Konferenzbereich, die um einen kleinen Laborbereich und Funktionsgaragen (für Einsatz- und Messfahrzeuge mit umfangreicher Messtechnik) ergänzt werden.

 

Wettbewerbsverfahren

Tag der Auslobung war der 18. August 2012.
Der Termin für die Abgabe der Arbeiten zur 1 Phase war der 30. Oktober 2012.
In der Jury-Sitzung zur 1. Phase am 11.12.2012 wählte das Preisgericht aus den 70 zur ersten Phase eingereichten Arbeiten 20 Arbeitsgemeinschaften zur Teilnahme an der zweiten Phase aus. Von allen ausgewählten Teilnehmern wurde zum Abgabetermin am 8. März 2013 ein Wettbewerbsbeitrag eingereicht.

Downloads

Zum Thema

Bundesamt für Strahlenschutz Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Kunst-am-Bau-Wettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Berlin

Verwaltungsgebäude K 12 Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Neubau Nutzung: Wissenschaft und Forschung

Kontakt

  • Referat A2 - Projektentwicklung, Wettbewerbe, Zuwendungsbau,
    Landschafts- und Innenarchitektur, Kunst am Bau 
    Straße des 17. Juni 112
    10623 Berlin

    Tel.: +49 30 18401-9201
    Fax: +49 30 18401-9209
    E-Mail: Architektur@bbr.bund.de

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK