Navigation und Service

Jakob-Kaiser-Haus

Neubau eines Verwaltungsgebäudes für den Deutschen Bundestag als städtebaulicher Block unter Einbeziehung mehrerer kleinerer Altbauten mit besonderer Berücksichtigung ökologischer Konzepte zur Reduzierung des Energieverbrauchs

Luftaufnahme des Jakob-Kaiser-HausesLuftaufnahme des Jakob-Kaiser-Hauses Quelle: Reinhard Görner

NutzerDeutscher Bundestag
AdresseDorotheenstraße 100/101, 11017 Berlin
ArchitektSchweger & Partner, Busmann + Haberer GmbH, von Gerkan, Marg & Partner, de Architekten Cie, van den Valentyn
ProjektleitungBundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Referat VI 3
Baubeginn1997
Fertigstellung2001
Bruttogrundflächerund 152.000 Quadratmeter
Nutzflächerund 53.000 Quadratmeter

Das Jakob-Kaiser-Haus - benannt nach dem langjährigen Bundestagsabgeordneten und Mitbegründer der CDU - steht dem Deutschen Bundestag seit Januar 2002 als größter Parlamentsneubau vollständig zur Verfügung. Es ist Sitz der Fraktionen und der Bundestagsverwaltung.

Seine Lage in unmittelbarer Nähe zum Parlamentssitz wird es den Mitgliedern des Bundestagspräsidiums, der Verwaltung sowie den Abgeordneten der hier untergebrachten Parteien gestatten, auf kurzen Wegen zeitsparend zwischen dem Plenarsaal, den Funktionsräumen im Reichstagsgebäude und den Abgeordnetenbüros im Jakob-Kaiser-Haus zu pendeln. Wie die nördlich gelegenen Bauten des Bundestages beidseitig des Spreeufers - das Paul-Löbe- und Marie-Elisabeth-Lüders-Haus - ist auch das Jakob-Kaiser-Haus vom Plenarbereich über einen separaten Fußgängertunnel zu erreichen.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.