Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Architektenwettbewerb

Bundesministerium des Innern

Erster Ankauf

Hilmer & Sattler und Albrecht Gesellschaft von Architekten mbH, München

Beurteilung durch das Preisgericht (Auszug)

Das über Alt Moabit erschlossene Gebäudeensembles ist aus vier versetzt ineinandergreifenden sechsgeschossigen Gebäuden komponiert, die über einem gemeinsamen Sockelgeschoss vier gut proportionierte Innenhöfe bilden. Der östlich Innenhof wird als sehr repräsentativ und gut positioniert, adressbildend eingestuft. Problematisch erscheint im Gegensatz hierzu die Treppenerschließung auf der Ebene des ULAP-Geländes sowie das Verbauen der Brückenunterführung Alt Moabit zur Schaffung der Eingangsebene. Unverständlich ist ebenfalls das lediglich eingeschossige, im Gegensatz zur Eingangshalle deutlich zu unrepräsentative Foyer sowie die in Teilbereichen formalistisch aufgeweitete, nicht in Einklang mit dem Gesamtkonzept stehende innere Erschließung.

Gewürdigt wird, dass Bibliothek und Kantine mit schönem Außenraumbezug auf Gartengeschossebene liegen. Nicht nachvollziehbar ist, dass das akzentuierende Turmgeschoss keine prägnante Nutzung aufweist und stadtabgewandt orientiert ist. Insgesamt geht mit dem ansonsten sehr funktionalen Entwurf eine gute Wirtschaftlichkeit einher. Im Resümee gewürdigt wird insbesondere der Versuch, dem Innenministerium ein angemessenes Erscheinungsbild zu verleihen.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK