Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

2. Preis – 1285

Dagmara Genda, Berlin

„Leitlinien“

Beurteilung durch das Preisgericht:
Der Projektentwurf „Leitlinien“ besticht durch seine Dynamik. Er greift das Thema „Boden“ unmittelbar und spielerisch auf, indem er der Gestaltung Bewegungsmuster zugrunde legt. Damit hat das Projekt auch die Menschen, die in diesem Haus arbeiten und dort Besucherinnen und Besucher sind, im Blick. Der Entwurf ist künstlerisch abstrakt, erhält aber eine Gegenständlichkeit, weil man sich auf ihm, wie auf Pfaden bewegen kann. Gleichzeitig bietet er Gelegenheit mit diesen Linien zu „spielen“, sich Freiheiten der Weggestaltung zu erlauben. Die farbliche Vorgaben der Architekten werden aufgenommen und geschickt gespiegelt. Durch die farbliche Gestaltung und die Form der Linien werden im Raum zeitlose Akzente gesetzt, die in die Zukunft weisen.

Wege, Ströme, Abzweigungen, Kreuzungen, Treffpunkte, Seitenwege plädieren für Offenheit und Vielfalt im Lösungen-Finden und im Nachdenken über zukünftige Fragen. Es sind gewissermaßen die „Leitplanken“, die das Werk in den Fluren des Ministeriums symbolisieren könnten und die für den Zusammenhalt einer Gesellschaft notwendig sind.

Kontakt

Birgit Jacke-Ziegert
Referat A 2 - Projektentwicklung, Wettbewerbe, Zuwendungsbau, Landschafts- und Innenarchitektur, Kunst am Bau
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin

Dokumenttyp: Kontaktinformationen

Zum Thema

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) – Kunststandort Fußboden Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Kunst-am-Bau-Wettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Berlin

Diese Seite