Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Kunst-am-Bau-Wettbewerb Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Neubau Moabiter Werder

Offener, zweiphasiger Wettbewerb
  • Status Abgeschlossen
  • Veröffentlichung 07.07.2016
  • Entscheidung 25.01.2017

Entscheidung des Preisgerichts

Das Preisgericht unter Vorsitz von Professorin Asta Gröting tagte am 25. Januar 2017. Es wurden ein erster und ein zweiter Preis vergeben.

Preisträger

1. Preis - 1082

"ZUSAMMENHALT"

Roland Fuhrmann, Berlin

Sonderfachleute: Statiker, Stahlbauer, Digitaldruckexperten, Emailleure
Berater: Dipl.-Ing. Reimar Diesel, Tragwerksplanung, Dr. Dr. Arnaldo Cacaci, digital media Großbildtechnik GmbH



Beurteilung durch das Preisgericht


2. Preis - 1083

"STADTLANDFLUSS"

Barbara Trautmann, Berlin

Sonderfachleute: Stefan Fittkau Metallbau und Kunstschmiede

Beurteilung durch das Preisgericht


Weitere Teilnehmer des Wettbewerbs in der 2. Phase

1081 Fritz Balthaus, Berlin
1084 Dietrich Förster, Apfeldorf
1085 Karin Sander, Berlin
1086 Michael Sailstorfer, Berlin
1087 Inges Idee, Berlin
1088 missing icons - Andrea Knobloch und Ute Vorkoeper, Düsseldorf
1089 Mannstein + Vill, Berlin
1090 Heiner Franzen, Berlin

Informationen zum Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe

Der Neubau des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Regierungsviertel direkt an der Stadtbahn zwischen Hauptbahnhof und Kanzlergarten. An der Straße Alt-Moabit befindet sich der Haupteingang. Das Gebäude mit einer prägnanten Grundrissform und einer dynamischen Staffelung von drei Z-förmigen Gebäudevolumina auf einem unregelmäßig geschnittenen Grundstück ist eingebettet in einen Landschaftsraum, der von Hainbuchen mit unterschiedlichsten Wuchsformen geprägt ist. mehr

Wettbewerbsverfahren

Das Verfahren wurde als offener Planungswettbewerb in zwei Phasen für Künstlerinnen und Künstler durchgeführt. Die Ausschreibung erfolgte in Anlehnung an die Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) und folgt dem Leitfaden Kunst am Bau (BMVBS 2012).

Der Wettbewerb richtete sich an professionelle nationale und internationale Künstler/-gruppen. Tag der Auslobung war der 7. Juli 2016. Das Preisgericht der 1. Phase tagte am 7 November 2016 und wählte anhand der 77 eingereichten Wettbewerbsarbeiten der 1. Phase 10 Künstlerinnen und Künstler für die die zweite Phase aus.

Wettbewerbe

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat - Kunststandort Fußboden Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp Kunst-am-Bau-Wettbewerb Status Abgeschlossen Ort Berlin

Kang Sunkoo, Berlin

Architektenwettbewerb Dokumenttyp Wettbewerb

Veröffentlichungen

Ansprechpartner

  • Birgit Jacke-Ziegert
    Referat A 2 - Projektentwicklung, Wettbewerbe, Zuwendungsbau, Landschafts- und Innenarchitektur, Kunst am Bau
    Straße des 17. Juni 112
    10623 Berlin

    Telefon: +49 30 18401-8108
    Fax: +49 30 18401-9209
    E-Mail: architektur@bbr.bund.de

Diese Seite