Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Staatsbibliothek zu Berlin

Grundinstandsetzung, Sanierung und Erweiterung

Die unterschiedlichen Gebäude der Staatsbibliothek zu Berlin Staatsbibliothek zu Berlin Quelle: BBR


Die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist hervorgegangen aus der 1661 zur öffentlichen Benutzung freigegebenen „Churfürstlichen Bibliothek zu Cölln an der Spree“. Diese wurde später die „Königliche Bibliothek zu Berlin" und 1918 die „Preußische Staatsbibliothek“.

Als Folge der Teilung entstanden in Ost-Berlin die „Deutsche Staatsbibliothek“, in Marburg beziehungsweise Tübingen und später in West-Berlin die „Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz“.

Die durch Vereinigung dieser beiden Bibliotheken 1992 entstandene „Staatsbibliothek zu Berlin“ zählt heute mit einem Bestand von etwa 11 Millionen Druckschriften und zahlreichen Sondersammlungen von Weltrang zu den herausragenden wissenschaftlichen Universalbibliotheken Europas.

1998 wurden den beiden Standorten der Staatsbibliothek unterschiedliche Nutzungsprofile zugewiesen: Während das Haus Potsdamer Straße der allgemeinen Benutzung und Forschung dient, werden im Haus Unter den Linden historische Druckschriften, Handschriften und fachbezogenen Sondersammlungen als Präsenzbestand zusammengeführt.

Zu den Aufgaben des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung gehört neben der Sicherung und Sanierung des Gebäudebestandes die Errichtung neuer Lesesäle, verschiedener Fachwerkstätten, eines Digitalisierungszentrums, neuer Tresormagazine und eines Bibliotheksmuseums am Standort Unter den Linden, die Erneuerung der Klimatechnik, die Asbestsanierung und die Erneuerung der Bauwerksabdichtung im Hause Potsdamer Straße sowie der Bau eines neuen Magazingebäudes in Berlin-Friedrichshagen für die Unterbringung der Bestandszuwächse.

Bauherr: Stiftung Preußischer Kulturbesitz vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Nutzer: Staatsbibliothek zu Berlin, Ibero-Amerikanisches Institut, Preußischer Kulturbesitz

Architekten: HG Merz, Stuttgart /BAL Bauplanungs und Steuerungs GmbH, Berlin (Standort Unter den Linden), Büro für Architektur und Baugeschichte, Sting Architekten ELW, Berlin (Standort Potsdamer Straße), E. Wimmer, München (Standort Berlin-Friedrichshagen)

Zum Thema

Staatsbibliothek zu Berlin Dokumenttyp Artikel

Staatsbibliothek Unter den Linden Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Kultur und Bildung

Staatsbibliothek zu Berlin - Friedrichshagen Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Neubau Nutzung: Kultur und Bildung

Weblink

Pressemeldungen

Tag der Offenen Baustelle am 10. Juni 2017 in der Staatsbibliothek zu Berlin – Haus Unter den Linden Dokumenttyp: Pressemitteilung

Am Samstag, dem 10. Juni 2017, ist von 13 bis 19 Uhr in der Staatsbibliothek zu Berlin im Haus Unter den Linden „Tag der offenen (Baustellen-)Tür“. Ganz Berlin und Besucher von außerhalb sind willkommen und können vor Ort die Großbaustelle und auch fertige Gebäudebereiche in Augenschein nehmen. Letzter Einlass ist um 18.30 Uhr.

Endspurt auf der Großbaustelle der Staatsbibliothek zu Berlin Dokumenttyp: Pressemitteilung

Berlin. Vor wenigen Wochen wurden für die Grundinstandsetzung und Erweiterung der Staatsbibliothek zu Berlin im Haus Unter den Linden weitere Teile des Gebäudes einschließlich Ersteinrichtung an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz übergeben. Der nun bezugsfertige Bereich umfasst rund 11.400 Quadratmeter Nutzfläche, etwas mehr als ein Fünftel der gesamten Nutzfläche. Damit sind nun insgesamt rund 80 Prozent des über 100 Jahre alten denkmalgeschützten Gebäude-komplexes, einer der größten Kulturbaustellen im Zuständigkeitsbereich des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR), fertiggestellt. Die Gesamtfertigstellung der Baumaßnahme ist für Ende 2018 geplant, so dass das Gebäude 2019 in Betrieb genommen werden kann.

Wichtiger Meilenstein bei der Grundinstandsetzung der Staatsbibliothek zu Berlin erreicht Dokumenttyp: Pressemitteilung

Am 26. Januar 2017 wurden für die Grundinstandsetzung und Erweiterung der Staatsbibliothek zu Berlin im Haus Unter den Linden weitere Teile des Gebäudes, einschließlich Ersteinrichtung, an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz übergeben. Der übergebene Bereich umfasst zirka 11.400 Quadratmeter Nutzfläche, etwas mehr als ein Fünftel der gesamten Nutzfläche. Damit sind etwa 80 Prozent des Gebäudekomplexes, einer der größten Kulturbaustellen des Bundes, fertiggestellt.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK