Navigation und Service

Alte Nationalgalerie

Grundinstandsetzung des Museumsgebäudes

Frontansicht auf die Alte Nationalgalerie in Berlin Alte NationalgalerieFrontansicht der Alten Nationalgalerie Quelle: SMB / Andreas Kilger

NutzerStaatliche Museen zu Berlin /
Stiftung Preußischer Kulturbesitz
AdresseBodestraße 1-3, 10178 Berlin
Architekt

1866-1876, Friedrich August Stüler,
Johann Heinrich Strack

Zerstörungen im 2. Weltkrieg, Eröffnung von 10 Räumen der Nationalgalerie 1949, Eröffnung der vollständigen Ausstellung 1959, in 60er Jahren Wiederaufbau Außentreppe, Ausbau Eingangshalle und Treppenhaus, Wiederherstellung Hauptzugang

Grundinstandsetzung: HG Merz, Stuttgart mit Projekt-Consult Engineering GmbH, Berlin

ProjektleitungBundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Referat IV 2
Gesamtkosten74 Millionen Euro
Baubeginn1998
Fertigstellung2001
EröffnungDezember 2001 (zum 125-jährigen Bestehen der Nationalgalerie)
Bruttogrundflächerund 12.800 Quadratmeter
Hauptnutzflächerund 4.800 Quadratmeter

Die 1876 eröffnete Nationalgalerie war ursprünglich von großvolumigen Raumbereichen gekennzeichnet und ist heute Zeugnis dreier historischer Umbauphasen:

Die Säulenhalle wurde im ersten Geschoss in Kabinette umgeformt, die zweigeschossigen Säle in ihrer Höhe durch Einziehen einer Zwischendecke reduziert.

Nach dem Krieg erfolgte der Wiederaufbau der 1944/45 stark beschädigten Räume im dritten Obergeschoss und im Haupttreppenhaus in veränderter Form mit reduzierter Bauplastik. Mit der im Jahre 1998 begonnenen umfassenden Sanierung wurde das Gebäude sowohl museumstechnisch als auch ästhetisch auf einen Stand gebracht, der den Museumsbesuch auch im 21. Jahrhundert zu einem eindrucksvollen Erlebnis macht. Im Dezember 2001 wurde die Alte Nationalgalerie glanzvoll der Öffentlichkeit übergeben.

Bildergalerie

 Sicht auf die Freitreppe der Alten NationalgalerieÖstliche Sicht auf die Freitreppe der Alten Nationalgalerie. Quelle: Andreas Kilger

Blick in eines der so genannten "Justi-Kabinette"Blick in eines der "Justi-Kabinette", entstanden unter dem damaligen Direktor der Alten Nationalgalerie Ludwig Justi (1911-13). Quelle: Andreas Kilger

zweigeschossiger Kuppelsaal - Blick hinauf in die Kuppel Blick in die Kuppel des zweigeschossigen Kuppelsaales im zweiten Ausstellungsgeschoss. Quelle: Andreas Kilger

Sicht durch den neugewonnenen Schinkel-Saal (ohne Ausstellungstücke)Der für Ausstellungszwecke neugewonnene Schinkel-Saal im dritten Ausstellungsgeschoss. Quelle: Andreas Kilger

Blick auf einige der ausgestellten Werke in der SkulpturenhalleBlick auf die Werke in der Skulpturenhalle. Quelle: Andreas Kilger

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.