Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

„Memory Maps“

3. Preis – 1973 Prof. Renata Stih und Prof. Dr. Frieder Schnock, Berlin

Beurteilung der Jury

Das Kunstwerk „Memory Maps“ nimmt Bezug auf historische Stabkarten, wie sie im 19. Jahrhundert im Südpazifik in Gebrauch waren. Die Berliner Sammlung im Ethnologischen Museum verfügt über herausragende Beispiele, weshalb sich für den Besucher eine unmittelbare Verbindung zur Ausstellung im Humboldt Forum ergeben dürfte.

Das Kunstwerk ist dreigeteilt und hängt frei im Luftraum, füllt diesen großflächig ohne erdrückend zu wirken. Der filigrane Charakter des Kunstwerkes führt einen interessanten Dialog mit der klaren orthogonalen Struktur der Architektur des Hauses.

Aus der reinen Seitenansicht des Hauses entfaltet das Kunstwerk aufgrund seiner linearen Hängung nicht seine volle Wirkung, sollte aber trotzdem von Treppe und Rolltreppe aus einsehbar sein, man muss sich die Arbeit in seiner Gänze erschließen. Die Farbgebung – blau, rot, gelb – wirkt überraschend. Insgesamt stellt das Kunstwerk einen inspirierenden Beitrag zur Wettbewerbsaufgabe dar.

Kontakt

Referat A2 - Projektentwicklung, Wettbewerbe, Zuwendungsbau,
Landschafts- und Innenarchitektur, Kunst am Bau 
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin

Dokumenttyp: Kontaktinformationen

Zum Thema

Wiedererrichtung des Berliner Schlosses – Bau des Humboldt-Forums im Schlossareal Berlin Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Planungswettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Berlin

Humboldt Forum im Berliner Schloss – Zentrale Treppenhalle Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Kunst-am-Bau-Wettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Berlin

Humboldt Forum im Berliner Schloss – Treppenhäuser über den Portalen 1 und 5 Dokumenttyp Wettbewerb

Wettbewerbstyp: Kunst-am-Bau-Wettbewerb Status: Abgeschlossen Ort: Berlin

Berliner Schloss – Humboldt Forum Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Neubau Nutzung: Kultur und Bildung

Veröffentlichung

Faltblatt Wettbewerbsergebnisse Dokumenttyp: Download

Diese Seite