Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Bauprojekt Deutsches Historisches Museum - Ausstellungshalle Pei-Bau

Sanierungsmaßnahmen

Außenansicht des Wechselausstellungsgebäudes des DHM DHM - Erweiterungsbau 01 Außenansicht des von I.M. Pei entworfenen Erweiterungsbaus Quelle: DHM / Ulrich Schwarz

Projektdaten

  • Nutzer Deutsches Historisches Museum (DHM)
  • Adresse Unter den Linden 2, 10117 Berlin, Deutschland
  • Architektur Sting Architekten ELW Gesellschaft für Architekten mbH & Co. KG
  • Projektleitung Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Referat IV 4
  • Gesamtkosten siehe Funktionserhalt Deutsches Historisches Museum
  • Baubeginn 2018
  • Fertigstellung 2022
  • Bruttogrundfläche rund 10.949 Quadratmeter
  • Nutzfläche rund 5.467 Quadratmeter
  • Wettbewerb Diverse VOF-Verfahren

Projektbeschreibung

Seit 2018 finden in der Ausstellungshalle des Deutschen Historischen Museums unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung verschiedene Sanierungsmaßnahmen statt. Das Zeughaus wurde 2003 mit einem Neubau durch den Architekten I.M. Pei um eine Ausstellungshalle für Wechselausstellungen erweitert. Die Ausstellungshalle ist unterirdisch mit dem Zeughaus verbunden. Vom Zeughaushof gelangt man unterhalb der Gasse Hinter dem Zeughaus in die gläserne Empfangshalle der Ausstellungshalle. Die Empfangshalle erstreckt sich dabei über drei Geschosse und hat als prägendes Gestaltungselement eine verglaste Wendeltreppe, die in Richtung Westen neben dem Haupteingang positioniert ist. Die Ausstellungsbereiche befinden sich in einem dreigeschossigen, mit hellem Naturstein verkleideten Kubus, der in Richtung Süden von der Empfangshalle eingefasst ist und in Richtung Norden aus der Empfangshalle hinausragt. Die Ausstellungshalle grenzt in Richtung Osten an das Verwaltungsgebäude des DHM.

Maßnahmen

Glasfassade

Die Glasfassade der Eingangshalle weißt Mängel an den Glasauflagern auf, Glasschäden wurden festgestellt. Die Planung umfasst die Ertüchtigung der Auflager und den Austausch schadhafter Verglasungen. Hierzu müssen alle Scheiben aus- und wieder eingebaut werden.  Die Baumaßnahme wird im laufenden Museumsbetrieb abschnittsweise durchgeführt.

Natursteinfassade

Im Bereich der vorgehängten Natursteinfassade sind einzelne Rissbildungen innerhalb der Platten aufgetreten. Die betroffenen, derzeit temporär gesicherten Platten werden ausgetauscht und die Erscheinung der Fassade wird gemäß Bestand wiederhergestellt.

Regenentwässerung

Die Regenentwässerung im Bereich der Westfassade der Eingangshalle ist zu gering dimensioniert. Es kommt bei starken Regen regelmäßig zu Wassereintritt ins Gebäude. Zur Behebung des Problems wird der Ablauf aus der Fassaderinne durch zusätzliche Abläufe erweitert und die Gebäudeabdichtung überholt. Die neuen Ablaufrinnen müssen unterhalb der Belagsoberfläche und einer lastenverteilenden Stahlbetonplatte gemäß Bestand in der Dämmebene geführt werden. Der barrierefreie Zugang der Ausstellungshalle wird für den Zeitraum der Maßnahme gesperrt.

Parkettböden

Im Rahmen des Projektes wurden bereits die Parkettböden innerhalb der Ausstellungsräume überholt.

Kühltürme und Klimaschränke

Es erfolgt der korrosionsschadenbedingte Austausch der Kühltürme. Es wird ein leistungsbezogen gleichwertiger Austausch durchgeführt. Die Redundanz bleibt erhalten, sodass bei Ausfall einer der drei Kühltürme die Kälteerzeugung weiterhin sichergestellt ist.

Der Austausch der Klimaschränke für die Klimatisierung der Wechselausstellung ist ebenfalls aufgrund von Korrosionsschäden erforderlich.

Neben diesen Hauptbaumaßnahmen werden u.a. die Instandsetzung der EMA und ELA Technik, die Umstellung der Foyer Beleuchtung auf LED-Technik und die Ertüchtigung der Brandmeldeanlage umgesetzt.

DHM_erweiterungsbau_02

Bild / Video 1 von 5

Untergeschoss der Ausstellungshalle des Deutschen Historischen Museums DHM_erweiterungsbau_02 Untergeschoss der Ausstellungshalle des Deutschen Historischen Museums Quelle: DHM / Ulrich Schwarz

Zugehörige Bauprojekte

Das Zeughaus Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Kultur und Bildung

Neue Wache Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Umbau Nutzung: Kultur und Bildung

DHM Verwaltungsgebäude Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Museen

DHM Archivgebäude Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Kultur und Bildung

DHM Depot Spandau Dokumenttyp Bauprojekt

Standort: Berlin Typ: Sanierung Nutzung: Kultur und Bildung

Weitere Informationen

Internationaler Marmor-Architektur-Preis 2006 Dokumenttyp Artikel

Marmorpreis für Erweiterungsbau des Deutschen Historischen Museums in Berlin verliehen

Deutscher Natursteinpreis 2005 Dokumenttyp Artikel

Kontakt

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK