Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Bauprojekt Ortskirche San Pietro Apostolo in Onna

Wiederaufbau der durch ein Erdbeben zerstörten Kirche in Onna, l'Aquila

Das Bild zeigt die Portalgestaltung an der restaurierten Ortskirche in Onna, Italien. Kirche in Onna Portalgestaltung an der restaurierten Ortskirche in Onna

Projektdaten

  • Nutzer Erzdiözese L'Aquila
  • Adresse Via dei Martiri 26, 67100 Onna , Italien
  • Architektur Drees & Sommer, Rom
  • Projektleitung Bundesamt Bauwesen und Raumordnung, Referat III S 3
  • Gesamtkosten 3,5 Millionen Euro
  • Baubeginn 2013
  • Fertigstellung 2015

Projektbeschreibung

Am 6. April 2009, vier Tage vor Ostern, zerstörte um 03.32 Uhr Ortszeit ein Erdbeben der Stärke 6,3 innerhalb von 27 Sekunden die gesamte Region von L´Aquila in den Abruzzen. Der Ort Onna wurde während des Erdbebens zu über 90 Prozent zerstört. Die Bundesrepublik Deutschland konzentrierte ihre Hilfe auf Onna, da dieses Dorf historisch mit Deutschland verbunden ist: 1944 hatten deutsche Soldaten dort 17 Menschen erschossen und mehrere Häuser gesprengt.

Die Bundesrepublik sagte zudem Hilfe beim Wiederaufbau der Dorfkirche aus dem 18. Jahrhundert in Höhe von 3,5 Millionen Euro zu. Die Baumaßnahme umfasste den Wiederaufbau der Kirche einschließlich des Glockenturms, der Sakristei und des Pfarrhauses. Auch eingebaute und bewegliche Einrichtungsgegenstände wie Altar, Tabernakel und Orgel sowie Kirchenbänke und Kunstgegenstände wurden im Rahmen der Baumaßnahme wiederhergestellt.

Die Maßnahme wurde haushälterisch und verfahrensseitig nach den Grundsätzen einer Zuwendungsbaumaßnahme geführt. Die Aufgaben, Rechte und Pflichten der beteiligten Organisationen wurden über ein deutsch-italienisches Abkommen vom 04. Juni 2010 geregelt. Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung übernahm 2012 (in der Projektphase 2) die Aufgaben der baufachlichen Betreuung.

Kirche in Onna

Bild / Video 1 von 6

Das Bild zeigt abgestützte Portalwand der durch ein Erdbeben zerstörten Kirche  in Onna, Italien. Kirche in Onna Abgestützte Portalwand der Kirche

Kontakt

Diese Seite