Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Wettbewerbsentwürfe

Deutsche Botschaft Kiew - Kunst am Bau

Für die 2002 fertiggestellte Deutsche Botschaft in Kiew wurde ein Kunstbeitrag gesucht, der sowohl auf die kulturelle Dialogsituation zwischen den beiden Nationen Ukraine und Deutschland eingeht als auch mit den architektonischen Gegebenheiten arbeitet.

An dem beschränkten Wettbewerb nahmen folgende Künstlerinnen und Künstler teil: Barbara Adamek, Thom Barth, Stefanie Busch, Sibylle Hofter, Ruth Hommelsheim, Jürgen Stollhans, Gabi Streile und Susanne Weirich. Ausgewählt wurde der Beitrag von Stefanie Busch, Dresden. Ihr Vorschlag basiert auf Landschafts- und Naturfotografien, die in unterschiedlichen Materialien an drei Standorten in der Botschaft installiert werden. Die verschiedenen Ausführungsarten verleihen den Arbeiten in ihrer Gesamtheit eine atmosphärische Eindringlichkeit, die der Motivwahl geradezu einen Appellcharakter unterlegt.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserem Internetangebot nur technisch notwendige Cookies, beispielsweise bei Login-Feldern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK