Navigation und Service

Münzwettbewerb 10-Euro-Gedenkmümze 12. IAAF Leichtathletik WM 2009

Am 10 Juli 2008 entschied eine siebenköpfige Jury unter Vorsitz der Künstlerin Antje Born den Wettbewerb zur Gestaltung einer 10-Euro-Gedenkmünze für das Jahr 2009. Zu diesem einstufigen Wettbewerb wurden 15 Künstlerinnen und Künstler eingeladen. Prämiiert und zur Ausführung empfohlen wurde der Entwurf des in Berlin ansässigen Künstlers Bodo Broschat.

1. Preis Bodo Broschat, Berlin

10 Euro Münze 12. IAAF Leichtathletik WM Berlin 2009 Künstler: Bodo Broschat, Berlin

Die Bildseite der Münze wird geprägt durch die Darstellung einer Speerwerferin vor dem Hintergrund des Berliner Olympiastadions. Die Speerwerferin ist dem Betrachter zugewandt und wirft den Speer nicht in das Stadion, sondern hinaus in die Weite. Der Speerwurf, bereits in der Antike klassische Sportart, weist in die Moderne in der weiblichen Gestalt der Sportlerin, in der heutigen Gestalt des Berliner Olympiastadions und in der über den Raum des Stadions hinausweisenden Wurfrichtung. Diese offene zugewandte Haltung der Sportlerin lädt zum Mitmachen ein. Die unpathetische und natürliche Darstellung der Sportlerin ist wohltuend. Dies gilt ebenso für die Darstellung des jüngst neugestalteten Stadiondaches, das wie das Bild der Sportlerin die heutige Zeit repräsentiert. Insgesamt überzeugt die gelungene Komposition aus der Speerwerferin im Mittelpunkt, dem Hintergrund des dynamischen Stadionschwunges und der Aufschrift. Dies gilt auch für die Wertseite mit einem den Vorgaben entsprechenden würdigen Adler.

Randschrift: SPORT BEWEGT DIE WELT
zusätzlich die Münzzeichen A D F G J
Ausgabe der Münze voraussichtlich im Juli 2009

2. Preis: Herwig Otto, Rodenbach

10 Euro Münze 12. IAAF Leichtathletik WM Berlin 2009 Künstler: Herwig Otto, Rodenbach

Bildseite: Der Künstler erfasst mit seiner Komposition das verlangte Thema bildnerisch gut. Die Leichtathletik wird in ihrer Vielfalt in den Motiven „Laufen, Springen, Werfen“ gut dargestellt. Die Figuren sind in moderner Version, sporttechnisch gut gelöst. Das Olympiastadion als Veranstaltungsstätte ist spannungsvoll und symbolhaft dargestellt. Der Entwurf ist bis in das Detail verfasst, z.B. die Verdeckung der Olympischen Ringe durch die Hochspringerin, mit der eine Gefahr für eine Verwechslung mit der Ausrichtung der Olympischen Spiele ausgeschlossen ist. Das hervorgehobene Motiv der Hochspringerin ist gut ausgearbeitet. Die Schrift ist sachlich zeitgemäß, fügt sich gut in das Motiv ein und verbindet sehr gut Vorder- und Rückseite. Der Titel „ IAAF“ ist geschickt abgekoppelt worden. Wertseite: Der Rhythmus der Rückseite ist gut gelungen. Allerdings überzeugt der Adler in seinen Proportionen nicht.

3. Preis: Friedrich Brenner, Diedorf

10 Euro Münze 12. IAAF Leichtathletik WM Berlin 2009 Künstler: Friedrich Brenner, Diedorf

Die Vorderseite zeigt drei nach links in der Startphase befindliche Läuferinnen. Durch Überschneidung der hintereinander gestaffelten Körper und die expressiven Armhaltungen kommt die dynamische Wirkung eines aktuellen sportlichen Wettkampfes zum Ausdruck. Die im Stile der griechischen Antike modellierten Körper spiegeln zugleich die Zeitlosigkeit des Laufwettbewerbes wieder. Der Bezug zum Austragungsort der Weltmeisterschaft wird lediglich mit der Umschrift sichtbar. Die Adlergestaltung ist in ihrer auf Details der Vorderseite Bezug nehmenden linearen Durchbildung überzeugend.

4. Preis: Reinhard Eiber, Feucht

10 Euro Münze 12. IAAF Leichtathletik WM Berlin 2009 Künstler: Reinhard Eiber, Feucht

Der gelungene Entwurf verbindet die Darstellung verschiedener Leichtathletikdisziplinen prägnant mit der Wettkampfstätte Olympiastadion. Das Stadion erscheint als Ziel für den Athleten, steht aber auch für die Weltmeisterschaft in den Austragungsort als Zielmarke. Diese Bildfindung erfolgt; zugleich spiegelt der Entwurf die Vielfalt der Leichtathletik. Die Darstellung des Läufers im Zentrum der Bildseite überzeugt nicht ganz. Die Mischung aus antiken und modernen Elementen und die Körperhaltung irritieren. Die Gestaltung des Adlers auf der Wertseite könnte spannungsreicher sein.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.