Navigation und Service

Einstufiger Münzwettbewerb

Karl Friedrich Schinkel

Karl Friedrich Schinkel Künstler: Prof. Axel Bertram

Die Bildseite setzt sich aus zwei Elementen zusammen:
Ein knieender Jüngling als Rückenakt, der über einer Quadermauer ein Senkblei anlegt; darunter im Abschnitt die Anlassinschrift in Antiqua mit den Worten: KARL FRIEDRICH SCHINKEL 1781 – 1841. Das figurale Motiv der Bildseite stammt aus Schinkels Reliefplatten der Berliner Bauakademie. Es verbildlicht Schinkels Programm der Erziehung zur Baukunst.
Die Wertseite korrespondiert in ihrer Aufteilung sehr gut mit der Vorderseite. Sie zeigt einen klassischen Münzadler in reicher, aber sehr feiner Gestaltung und eine klare Anordnung der Umschrift und der Zahlen.
Insgesamt ist dies ein sehr gelungener Entwurf, der inhaltlich und in seiner präzisen Gestaltung viel vom künstlerischen Gedankengut Schinkels vermittelt. Er regt den Betrachter zur selbständigen Auseinandersetzung mit dem Werk Schinkels an. Die künstlerische und technische Ausführung ist hervorragend.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.