Navigation und Service

Einstufiger Münzwettbewerb

200. Geburtstag des Dichters Eduard Mörike

200. Geburtstag des Dichters Eduard Mörike Künstler: Erich Ott

Der Entwurf stellt Eduard Mörike in seiner späteren Lebenszeit dar; das fein psychologisierende Dreiviertelportrait ist der Gewohnheit der Zeit entsprechend in einen ovalen Rahmen gesetzt. Der Bildrahmen steht dadurch im Rahmen der Münze, ein Bild im Bild, Zeichen für die Distanz des gelebten Dichterlebens vom Werk, das seinerseits aus der betrachtenden Distanz lebt. Zugleich erzeugt das Oval eine fruchtbare formale Spannung zum Medaillenrund. Die klare, Schrift stellt den Bezug zur Gegenwart her.
Die Adlerseite hat die ovale Bildform des Portraits aufgenommen. Die hohe Ausgewogenheit der Bildkomposition, die Eleganz der Ausführung, die durch die klare Schriftgestaltung zum Ausdruck gebrachte Modernität überzeugten die Jury und brachten diesen Entwurf als gleichsam klassische Lösung auf den ersten Platz.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.