Navigation und Service

Einstufiger Münzwettbewerb

Albert Einstein - 100 Jahre Relativität Atome Quanten

Albert Einstein - 100 Jahre Relativität Atome Quanten Künstler: Heinz Hoyer, Berlin

Randschrift: NICHT AUFHÖREN ZU FRAGEN

Dem Künstler gelingt eine formelhaft einfache gestalterische Umsetzung einer zentralen physikalischen Idee und Formel Einsteins, die ihren Ausgangspunkt vor einhundert Jahren in Einsteins Wunderjahr hatte, dem "annus mirabilis 1905". In diesem Jahr hat Einstein – er war damals 26 Jahre alt – durch seine wissenschaftlichen Arbeiten die Grundlage gelegt für ein neues Verständnis von Raum und Zeit (Relativitätstheorie) ebenso wie der Strahlung und der Atome (Quantentheorie). Diese umfassende Leistung findet ihren gestalterischen Ausdruck in gut lesbaren Aufschriften in klarer Anordnung. Der Künstler stellt Einsteins zentralen Gedanken sowie seine Konsequenzen anschaulich und prägnant dar. Dieser Gedanke ist so repräsentativ für Einstein und sein Werk, dass er an die Stelle seines allseits bekannten Porträts treten darf. Die berühmte Formel E=mc2 erhält durch Einsteins eigene Handschrift einen persönlichen Zug. Sie erscheint als Inschrift einer die Masse repräsentierenden Kugel, deren Wirkung die Krümmung von Raum und Zeit ist. Diese Krümmung wird durch ein dynamisches Netzwerk von Koordinaten augenfällig. In der Assoziation von Himmelskörper und Weltraum werden zugleich die kosmischen Dimensionen von Einsteins Revolution sichtbar und in der Tiefendimension der Münzzeichnung spürbar. So kommt in einem einfachen Bild zum Ausdruck, wie sich durch Einsteins wissenschaftliche Leistung das statische Weltbild der klassischen Physik zum Verständnis eines dynamischen Universums wandelte.
Die Wertseite spiegelt gestalterisch die Kreisformen und das Netzwerk der Bildseite und bietet einen unpathetischen Adler. Dessen Gestaltung interpretiert das physikalische Netz der Bildseite auch als Einordnung in einen europäischen Rahmen. Die Schrift, die nur in Einsteins Formel persönlich wird, unterstreicht den Ausdruck wissenschaftlicher Klarheit des gesamten Entwurfs.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.