Navigation und Service

Münzwettbewerb

20 Jahre Deutsche Einheit

Am 9. Juli 2009 entschied eine siebenköpfige Jury unter Vorsitz des Künstler Dietrich Dorfstecher den Wettbewerb zur Gestaltung einer 10-Euro-Gedenkmünze für das Jahr 2010.

Jurymitglieder waren u.a. Hans Dietrich Genscher und Dr. Theo Waigel. Zu diesem einstufigen Wettbewerb wurden 15 Künstlerinnen und Künstler eingeladen. Prämiiert und zur Ausführung empfohlen wurde der Entwurf des in München ansässigen Künstlers Erich Ott.

1. Preis Erich Ott, München

Der Entwurf besticht durch grafische und inhaltliche Klarheit. Die zentrale Aussage „Wir sind ein Volk“ steht als Wille des deutschen Volkes zur Einheit im Mittelpunkt. Der Adler auf der Rückseite ist würdevoll ausgeführt. Dem Künstler wird zur Auflage gemacht den Entwurf um die Ost- und Nordfriesischen Inseln und der Insel Helgoland zu ergänzen.

Randschrift: * Einigkeit und Recht und Freiheit *

2. Preis Bernd Wendhut, Bernkastel-Kues

Die im Vordergrund stehenden Menschen, die Aufbruch und Neubeginn verkörpern, befinden sich vor dem Brandenburger Tor, dem Symbol der Deutschen Einheit. Die Wiederholung der Willensbekundung der Bevölkerung „Wir sind ein Volk“ repräsentiert den Weg zur deutschen Wiedervereinigung. Der Bundesadler auf der Wertseite nimmt die strenge Form der Vorderseite auf. Die konturenhafte Darstellung abstrahiert seine Umrisse zu einem Kreis.

3. Preis Bernd Hennig, Birkenfeld

Der Entwurf bildet die Umrisse der Bundesrepublik Deutschland im Form eines Baumes ab. Das abstrakte Motiv stellt trotzdem sehr allgemeinverständlich den Prozess des Zusammenwachsens sowohl inhaltlich als auch in der grafischen Umsetzung überzeugend dar. Der Adler ist gut ausformuliert. Lediglich die Anordnung des Nominalwertes stört die ansonsten stimmig gestaltete Wertseite.

4. Preis Victor Huster, Baden-Baden

Die Vorderseite des Entwurfs beeindruckt durch seine moderne zeitgemäße Bildsprache, wenngleich die Kleinteiligkeit sich in seiner Aussage dadurch schwerer erschließt. Dem/Der Künstler/in ist eine anspruchsvolle Lösung gelungen.Beide Seiten sind durch den Adler als nationales Symbol verknüpft, was ein Novum in der bundesdeutschen Münzprägung darstellt. Die Schriftgestaltung verleiht dem Entwurf wieder Festigkeit und Ruhe.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.