Navigation und Service

8. Werkstattgespräch: Kunst am Bau und Hochschule

14. Oktober 2010, Bochum

An vielen Hochschulen gibt es Kunst am Bau, deren Wert zunehmend erkannt wird. Kunstwerke können als Grundlage für Forschung und Lehre dienen, zudem kann ihre Reflexion in die Entwicklung neuer Kunstformen einfließen. Im Rahmen des achten Werkstattgespräches zur Kunst am Bau wurde darüber diskutiert wie intensiv diese Möglichkeiten für Kunst und Wissenschaft in den Hochschulen genutzt werden und welche Modelle für Lehre, Forschung und Dokumentation es gibt sowie welche in Zukunft noch denkbar wären.

Bei einem Rundgang wurde die Kunst am Bau an Hochschulen, ihre Geschichte, Gegenwart und Zukunftsperspektiven am Beispiel der Ruhr-Universität Bochum (RUB) vorgestellt. Dr. Friederike Wappler, wissenschaftliche Leiterin der Kunstsammlungen RUB/Moderne, und Renate Ulrich, ehemalige Referentin für Kunst und Bau des Landes Nordrhein-Westfalen, präsentierten unter anderem die neuen Werke von Mischa Kuball und Lawrence Weiner.

Nach Begrüßungsworten durch Gerhard Möller, Kanzler der RUB, und Hans-Dieter Hegner, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) führte Prof. Dr. Richard Hoppe-Sailer, Professor für Kunstgeschichte an der RUB, in das Thema ein.

Anschließend diskutierte ein interdisziplinär besetztes Podium über die Potentiale der Kunst am Bau an Hochschulen für Forschung und Lehre:

• Prof. Jo Enzweiler, Hochschule für Bildende Künste Saarlouis
• Dr. Johannes Stahl, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
• Prof. Dr. Felix Thürlemann, Universität Konstanz
• Dr. Friederike Wappler, RUB
• Dr. Ute Chibidziura, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Moderation: Marie Neumüllers, Urbanizers Büro für städtische Konzepte, Berlin


Eine Dokumentation steht zum Download bereit:

Zusatzinformationen

Kontakt

Dr. Ute Chibidziura
Referat A 2 - , Projektentwicklung, Wettbewerbe und Zuwendungsmaßnahmen im Inland 
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin
Tel.: +49 30 18401-7201
Fax: +49 30 18401-7209

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.