Navigation und Service

Internationale Kindertagesstätte Bonn

Neubau

Übergabe der Internationalen Kindertagesstätte am 18.07.2013 an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sowie an die Arbeiterwohlfahrt Bonn/ Rhein-Sieg als zukünftigen Betreiber der Einrichtung.

Internationale Kindertagesstätte Bonn Internationale Kindertagesstätte BonnInternationale Kindertagesstätte Bonn Quelle: hirner & riehl architekten bda und stadtplaner

ARCHITEKThirner & riehl architekten und stadtplaner
NUTZER vertreten durch das Auswärtige Amt
Adenauer Allee 99-103
53113 Bonn
BRUTTOGESCHOSSFLAECHEca. 2.064  
NUTZFLAECHEca.1.327
PROJEKTKOSTEN 5,806 Mio. EURO
BAUBEGINNMärz 2012
FERTIGSTELLUNGJuli 2013
PROJEKTLEITUNG BBR Referat IIIB1
FACHINGENIEUREBBR Referat IIIS2

Eine Grundvoraussetzung für einen attraktiven und infrastrukturellen funktionierenden UNStandort Bonn sind gute ganztägige Kinderbetreuungsmöglichkeiten für die betroffenen Mitarbeiter in Form einer international ausgerichteten Kindertagesstätte.

Der Neubau der integrativen Kindertagesstätte entstand in unmittelbarer Nähe des Bonner UN Campus, in der es für Kinder vom vierten Lebensmonat bis zur Einschulung ein ganztägiges und bilinguales Betreuungsangebot geben wird. Die eigens hierfür gegründete Interessengemeinschaft – bestehend aus Bundesbehörden und anderen Einrichtungen –, die Stadt Bonn und der zukünftige Betreiber haben sich für eine Mischgruppenstruktur entschieden. Es werden bei 110 Kindern insgesamt acht Gruppen gebildet, von denen zwei integrativ vorgesehen sind. Für den Fall, dass die zehn integrativen Plätze nicht in Anspruch genommen werden, könnten 120 Kinder betreut werden. Betreiber des nach ökologischen Gesichtspunkten geplanten Neubaus wird die Arbeiterwohlfahrt Bonn/Rhein-Sieg sein, die bereits seit den Entwurfsplanungen für das Projekt eng eingebunden ist. Dieser Neubau zeigt das große Interesse der Bundesregierung, die Attraktivität der Stadt Bonn als Standort der Vereinten Nationen und zahlreicher internationaler Institutionen zu stärken und auszubauen.

Die Internationale Kindertagesstätte wurde als zweigeschossiges Holzhaus mit Teilunterkellerung in Massivbauweise realisiert. Besonderes Augenmerk bei der Konzeptionierung der Internationalen Kindertagesstätte wurde auf ökologische Belange gelegt. Es galt, ein unter ökologischen und Nachhaltigkeitsgesichtspunkten hochwertiges Gebäude zu errichten. Eine konstruktive Besonderheit ist die Bauausführung in Massivholzbauweise.

Die Internationale Kindertagesstätte erhielt 2014 den "KITA-Preis" des Landes Nordrheinwestfalen sowie den Architekturpreis "Auszeichnung guter Bauten 2014 in Bonn-Rhein-Sieg".

Internationale Kindertagesstätte Bonn Internationale Kindertagesstätte BonnInternationale Kindertagesstätte Bonn Quelle: hirner & riehl architekten bda und stadtplaner

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.