Navigation und Service

Gebäude C

Herrichtung des Gebäudes C in Berlin-Treptow für das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV)

Bundesamt für Verfassungsschutz Gebäude C Bundesamt für Verfassungsschutz Gebäude CBundesamt für Verfassungsschutz Gebäude C Quelle: BKA

Nutzung / NutzerBundesamt für Verfassungsschutz
AdresseAm Treptower Park 5-8, 12435 Berlin
ArchitektFehr GmbH Berlin
ProjektleitungBundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Referat V 4
Gesamtkosten*19.615.000 EURO
Baubeginn / Fertigstellung 2006 / 2009
Bruttogrundfläche4.367 Quadratmeter
Nutzfläche3.011 Quadratmeter

*Stand der haushaltsrechtlich anerkannten Kosten einschließlich der Honorare. Aufschläge für allgemeine Risiken und zwischenzeitliche Preisindexsteigerungen sind nicht enthalten.

Im Jahre 1903 entstand das Feldfahrzeug-, Kammer- und Depotgebäude als Teil einer Kasernenanlage für das Telegraphen-Bataillon Nr. 1. An der nordöstlichen Seite des zentralen Exerzierplatzes gelegen, ist es ein wichtiges Bindeglied der rechts und links den Exerzierplatz umschließenden Doppelkompaniegebäude. Die gleichwertigen Gebäudekörper und die gleichartige architektonische Gestaltung unterstreichen die Symmetrie der über 100 Jahre alten Anlage.

Das Gebäude C erstreckt sich über die gesamte Breite des ursprünglichen Gebäudeensembles und trennt das Kasernengelände von der Hauptstraße. In seiner Mitte befindet sich der repräsentative Hauptzugang, der als Torbau mit einer Durchfahrt gestaltet und von einem Uhrenturm gekrönt war. Im sich anschließenden Nordflügel standen die Feldfahrzeuge, während der Südflügel die Übungsfahrzeuge, das Hauptdepot, Werkstätten und Technikräume beherbergte.

Die vorgesehene Nutzung durch das Bundeskriminalamt wurde aus politischen Gründen, nach Beginn der Ausführung vor Ort, in eine Nutzung durch das Bundesamt für Verfassungsschutz festgelegt. Die sich daraus ergebenen Änderungen wurden in enger Abstimmung mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz und der Denkmalpflege termingerecht umgesetzt.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.