Navigation und Service

Zentrale des Bundesnachrichtendienstes

Neubau

Zentrale des Bundesnachrichtendienstes

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat in der Chausseestraße in Berlin-Mitte nach einem Masterplan von Jan Kleihues, Kleihues + Kleihues Architekten mehrere Gebäude errichtet, in denen künftig rund 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BND ihre Arbeit aufnehmen werden. Ende Oktober 2006 begannen die Arbeiten auf dem zirka zehn Hektar großen Grundstück.

Neben dem Hauptgebäude mit seinen rund 200.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche entstehen - nach Plänen der Architekten Henn unter Mitwirkung des Büros Hilmer & Sattler und Albrecht (beide München/Berlin) - eine Technik- und Logistikzentrale sowie an der südlichen Grundstücksgrenze ein Gebäudekomplex für eine Aus- und Fortbildungsstätte und Besucherzentrum, dessen Entwurf von dem Offenburger Architekturbüro Lehmann stammt. Mit dem Neubau des Bundesnachrichtendienstes wird die Gegend zwischen Invalidenstraße und Müllerstraße in Berlins nördlicher Mitte durch ein architektonisch beeindruckendes Gebäudeensemble bereichert.

Informationen zum Hauptgebäude

Informationen zur Technik- und Logistikzentrale (Nordbebauung)

Informationen zu Aus- und Fortbildungsstätte und Besucherzentrum (Südbebauung)

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.