Navigation und Service

Schadowhaus

Zur Schaffung zusätzlicher Büro- und Veranstaltungsräume erfolgte die Sanierung und Erhaltung des historischen "Schadowhauses" für den Deutschen Bundestag.

StraßenfassadeStraßenfassade Quelle: BBR/Foto:Sabine Mildebrath

PROJEKTBETREUUNG

BBR, Abteilung VI 1

ARCHITEKT

Schlenkhoff Architekten
BAUKOSTEN 16,9 Mio. Euro
BRUTTOGRUNDFLÄCHE2.201
BAUBEGINN 2004
FERTIGSTELLUNG2013

Das 1804-1805 im Auftrag des Bildhauers Johann Gottfried Schadow errichtete Wohn- und Ateliergebäude wurde für den Deutschen Bundestag denkmalgerecht saniert. Er nutzt das Schadowhaus für Büros und Veranstaltungen. Auf Grundlage der umfangreichen historischen Befunde erfolgte die Erneuerung und Sanierung der Grundsubstanz, der Fassaden sowie die Restaurierung bzw. Rekonstruktion der klassizistischen Farbfassungen der Innenräume im EG, 1.Obergeschoss, der Durchfahrt und der Treppenhäuser.
Durch Rückbauarbeiten und Wiederherstellung der historischen Türöffnungen wurde die Raumstruktur von 1850 wieder hergestellt.
Alle bautechnischen Eingriffe in die vorhandene Substanz (zum Beispiel die statische Ertüchtigung, die Schadstoffbeseitigung, die Gründungssanierung, die technische Gebäudeausrüstung und die Sicherheitstechnik) sowie die Planung und Ausführung sämtlicher Einbauten und Oberflächen wurden hinsichtlich der denkmalpflegerischen Anforderungen detailliert abgestimmt und mit den Nutzungsvorstellungen des Deutschen Bundestages in Konsens gebracht.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.