Navigation und Service

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

Neubau eines wissenschaftlichen Dienstleistungszentrums für den Deutschen Bundestag

Ensemble von Paul-Löbe- und Marie-Elisabeth-Lüders-Haus Ensemble von Paul-Löbe- und Marie-Elisabeth-Lüders-Haus Quelle: Reinhard Görner

PROJEKTBETREUUNGBundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Abteilung VI 2
ARCHITEKTStephan Braunfels Architekten
HAUPTNUTZFLÄCHE31.700
BAUZEITMai 1998/Oktober 2003

Das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus als Teil des neuen Parlamentskomplexes im Berliner Regierungsviertel bildet die städtebauliche und zugleich funktionale Ergänzung zum westlich gelegenen Paul-Löbe-Haus - dem Sitz der Ausschüsse und Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

Der Neubau ist ein multifunktionales Gebäude einschließlich der Außenanlagen und einer ökologisch ausgerichteten Gebäudetechnik.

Betont wird die Kontinuität der beiden vom Münchner Architekten Braunfels als Ensemble entworfenen Baukörper durch einige markante Konstruktionsmerkmale - so durch den an der Nordseite vollzogenen Brückenschlag über die Spree, durch die kammförmige Grundstruktur der Häuser sowie durch eine formal ähnliche Gestaltung der spreeseitigen Sonderbauten und ausladenden Vordächer.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.