Navigation und Service

Architektenwettbewerb

Erweiterungsbau Bundesministerium für Arbeit und Soziales Neubau Wilhelmstraße 50

Anlass und Ziel

....


Der Neubau Wilhelmstraße 50 soll die Liegenschaft des BMAS adäquat zu dem architektonisch außergewöhnlich stimmigen Bestandskomplex komplettieren. Das Verwaltungsgebäude soll eine offene und selbstbewusste Ausstrahlung haben, und zugleich die städtebauliche Situation in angemessene Haltung zu den Bestandsgebäuden bereichern.
Erwünscht ist ein zeitgemäßes Verwaltungsgebäude mit einer anspruchsvollen Gestaltung innen und außen, die den Mitarbeitern eine räumlich, klimatisch und atmosphärisch optimale Aufenthaltsqualität bietet. Des Weiteren ist für den Ausstellungsbereich eine einprägsame Adresse auszubilden. Ferner soll der Bereich für die Kinderbetreuung ansprechend gestaltet werden. Im Wettbewerb ist der Vorentwurf für ein Bürohaus mit einer Kindertagesbetreuungseinrichtung und Ausstellungsbereich im Erdgeschoss entsprechend der in der Auslobung aufgeführten Hinweise und Anforderungen zu entwickeln. Da es sich um eine Dienstliegenschaft des Bundes handelt, sind über die sonstigen Anforderungen hinaus die Anforderungen der Unfallkasse-Bund zu erfüllen. Für den Neubau sind zwei voneinander unabhängige bauliche Flucht- und Rettungswege ins Freie zu führen.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.