Navigation und Service

Wiederaufbau der Ortskirche San Pietro Apostolo in Onna in Onna / L´Aquila -Italien

Nach dem Erdbeben am 6. April 2009 hatte die Bundesrepublik Deutschland Mittel in Höhe von 3,5 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Kirche aus dem 13. Jahrhundert zugesagt. In einem Abkommen der beiden Länder wurden der Wiederaufbau und die Renovierung der Kirche vertraglich festgehalten und die deutsch-italienische Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Diese bleibt als Kontrollgremium bis zur Beendigung dieses Abkommens tätig.

Aussenansicht KircheAussenansicht Kirche Quelle: Drees & Sommer

BAUHERRItalienisches Kulturministerium
EIGENTÜMERErzdiözese L'Aquila.
BAUFACHLICHE BETREUUNG

Bundesamt Bauwesen und Raumordnung

Referat IIIS3 Projektentwicklung, Messebau, Zuwendungsmaßnahmen

PROJEKTLEITUNGDeutsch-italienische Arbeitsgruppe
PROJEKTSTEUERUNGDrees & Sommer, Rom
BAUKOSTEN3,5 Millionen Euro
BAUBEGINNMai 2013
FERTIGSTELLUNG

Bundesbauminister Peter Ramsauer hatte im Mai 2013 gemeinsam mit dem italienischen Kulturminister Massimo Bray den Wiederaufbau der Ortskirche San Pietro Apostolo in Onna feierlich eingeläutet. Eine deutsch-italienische Arbeitsgruppe ist federführend für das Projekt verantwortlich. Laut deutsch-italienischem Abkommen aus dem Jahre 2010 wird sie Prüf-, Kontroll- sowie Beratungsaufgaben wahrnehmen. Die Experten von Drees & Sommer koordinieren die Arbeitsgruppe und beraten die deutsche Seite während der gesamten Baudurchführung. Ziel ist, die Kirche zu einem erdbebensicheren Sakral-Bau zu machen und die architektonische Gestaltung zu bewahren.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat die Experten unter anderem mit der Sicherung und Kontrolle aller Qualitäts-, Termin- und Kostenvorgaben sowie mit der Koordination der Dokumente, Publikationen und öffentlichen Termine beauftragt. Das finanztechnische Controlling sowie die Kontrolle und Dokumentation des Baufortschritts gehören ebenfalls dazu.

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.