Navigation und Service

Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao

Masterplan mit Realisierungsteil

Anlass und Ziel

Das circa 33.000 Quadratmeter große Hanggrundstück der Deutschen Schule Bilbao wurde 1961 nach einem Wettbewerbserfolg der Architekten Graf Praschma und Erich Morgenroth mit der für die Zeit typischen Pavillonarchitektur bebaut. Die errichteten Gebäude sind in einer Staffelung hangaufwärts harmonisch und sinnig zueinander angeordnet worden und durch eine geschwungene Straße sowie große Freitreppen miteinander verbunden. Heute unterrichtet die Schule insgesamt 652 Kinder. Ziel ist es Kapazitäten für zukünftig insgesamt 860 Kinder zu schaffen, die nach zeitgemäßen Lernformen unterrichtet werden sollen. Das fast vollständig erhaltene Schulensemble mit seinen weitläufigen Grünflächen wurde in den vergangenen gut 50 Jahren nur punktuell instandgehalten, so dass für Gebäude und Außenanlagen eine Komplettsanierung, unter Berücksichtigung heutiger Anforderungen an Brandschutz und Barrierefreiheit, erforderlich ist.
Ziel des Wettbewerbs war es, geeignete Landschaftsarchitekten und Architekten und einen Masterplanentwurf sowie ein Vorentwurfskonzept für einen ersten Realisierungsteil zu ermitteln. Der Masterplan sollte Aussagen zum mittel- und langfristigen Umgang mit dem Gebäudebestand und den Außenanlagen treffen. Es sollte ein nachhaltiges Konzept erarbeitet werden, das vor dem Hintergrund des umfassenden Sanierungs- und zusätzlichen Raumbedarfs von circa 2.400 Quadratmeter Nutzfläche, Neubau- beziehungsweise Erweiterungspotentiale als verträgliche Baumassen in einer starken freiraumplanerischen Struktur positioniert, die äußere Erschließung einschließlich des Zufahrtsbereiches sinnvoll ordnet und alle funktionalen Anforderungen erfüllt. Ziel des Realisierungsteils ist es einen Vorentwurf für eine Sporthalle (Raumbedarf circa 1.400 Quadratmeter) sowie einen Sportplatz zu erhalten. Um auch eine außerschulische Nutzung der Sporthalle zu erlauben, soll eine unabhängige Zugänglichkeit außerhalb des Schulgeländes geschaffen werden. Aspekte der Nachhaltigkeit sind zu berücksichtigen.
Die Kostenobergrenze zur Realisierung der Sporthalle und des Sportplatzes liegt für die Kostengruppen 200 bis 500 bei 4,1 Millionen Euro inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer.

Verfahren

Das Verfahren wurde als Nichtoffener interdisziplinärer zweiphasiger anonymer Wettbewerb für Architekten (federführend) und Landschaftsarchitekten nach RPW 2013, Paragraph 3 (Absatz 3 und 4) und den übergeordneten Regelungen der VOF durchgeführt. In einem vorgeschalteten offenen Bewerberverfahren nach VOF wurden 20 Bewerber/-gemeinschaften zur Teilnahme in der 1. Phase ausgewählt. Im Rahmen der Preisgerichtssitzung der 1. Phase wurden 12 Teilnehmer zur weiteren Bearbeitung der Aufgabe in der 2. Phase ausgewählt. Die Wettbewerbssprache ist Deutsch.
Ziel des Vergabeverfahrens ist es einen geeigneten Architekten und Landschaftsarchitekten zu ermitteln sowie einen Masterplan und einen Vorentwurf für eine Sporthalle und einen Sportplatz zu erhalten.

Entscheidung des Preisgerichts

Das Preisgericht tagte am 17. Dezember 2014 im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in Berlin unter Vorsitz von Frau Professor Regine Keller (Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin) und hat nachstehende Preise und Anerkennungen vergeben.

1. Preis - 1092 Glück + Partner GmbH Freie Architekten BDA Stuttgart mit Glück Landschaftsarchitektur Stuttgart

Entwurfsverfasser: Eckart Mauch, Martin Ritz (Glück + Partner Architekten)
Mitarbeit: mit Benedikt Köster
Entwurfsverfasser: Michael Glück (Glück Landschaftsarchitektur BDLA, Stuttgart)
Mitarbeit: mit Manuela Gürlach, Kerstin Kühnemund
Fachberater: Adel Makram (Modellbau), Dmitri Boikov (Visualisierung),
IB Gutbrod (Bauphysik), Merz Kley Partner (Tragwerk)

1. Preis - Perspektivansicht Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: Glück + Partner GmbH Freie Architekten mit Glück Landschaftsarchitektur, beide Stuttgart

1. Preis - Lageplan Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: Glück + Partner GmbH Freie Architekten mit Glück Landschaftsarchitektur, beide Stuttgart




2. Preis - 1090 glass kramer löbbert, Gesellschaft von Architekten mbH Berlin mit bbz Landschaftsarchitekten Berlin GmbH

Entwurfsverfasser: Johannes Löbbert, Johan Kramer (glass kramer löbbert)
Mitarbeit: Julia Heilmeier, Michal Plonczak
Entwurfsverfasser: Timo Herrmann (bbz Landschaftsarchitekten Berlin GmbH)
Mitarbeit: Ellen Kallert, Julian Engmann
Fachberater: Dierks, Babilon und Voigt Ingenieure Berlin


2. Preis - Perspektivansicht Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: glass kramer löbbert Ges. v. Architekten mbH mit bbz Landschaftsarchitekten Berlin GmbH, beide Berlin

2. Preis - Lageplan Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: glass kramer löbbert Ges. v. Architekten mbH mit bbz Landschaftsarchitekten Berlin GmbH, beide Berlin



3. Preis - 1088 LÉON WOHLHAGE WERNIK, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin mit Hager Partner AG, Zürich, Schweiz /Berlin

Entwurfsverfasser: Prof. Hilde Léon (LÉON WOHLHAGE WERNIK)
Mitarbeit: Tilmann Fritzsche, Vanni Sacconi, Charlotte Bitter
Entwurfsverfasser: Pascal Posset, Andreas Kottlan, Martin Mengs (Hager Partner AG, Zürich, Schweiz /Berlin)
Fachberater: ZWP Ingenieur-AG, Sven Bega

3. Preis - Perspektivansicht Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: LÉON WOHLHAGE WERNIK, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin mit Hager Partner AG, Zürich, Schweiz /Berlin

3. Preis - Lageplan Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: LÉON WOHLHAGE WERNIK, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin mit Hager Partner AG, Zürich, Schweiz /Berlin



Anerkennung - 1094 Grüntuch Ernst Architekten Planungsgesellschaft mbH mit TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, beide Berlin

Entwurfsverfasser: Armand Grüntuch
Mitarbeit: Benjamin Bühs, Liron Master, Arno Löbbecke, Jens Schoppe, Torben Heintsch
Entwurfsverfasser: Martin Rein-Cano (TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin)
Mitarbeit: Francesca Venier, Pablo Cuesta Perez-Agua
Fachberater: GTB- Berlin Gesellschaft für Technik am Baum mbH, Steffen Händler Tragswerkplanung und Technische Ausrüstung

Anerkennung - Perspektivansicht Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: Grüntuch Ernst Architekten Planungsgesellschaft mbH mit TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, beide Berlin

Anerkennung - Lageplan Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: Grüntuch Ernst Architekten Planungsgesellschaft mbH mit TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, beide Berlin



Anerkennung - 1099 pussert kosch architekten mit r+b landschaftsarchitektur, beide Dresden

Entwurfsverfasser: Dirk Pussert, Achim Kosch
Mitarbeit: Susanne Wittber, Christian Kroll
Entwurfsverfasser: Jens Rossa, Sonja Banthien (r+b landschaftsarchitektur, Dresden)
Mitarbeit: Annegret Stöcker

Anerkennung - Perspektivansicht Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: pussert kosch architekten mit r+b landschaftsarchitektur, beide Dresden

Anerkennung - Lageplan Wettbewerb Deutsche Schule Bilbao - Masterplan mit RealisierungsteilQuelle: pussert kosch architekten mit r+b landschaftsarchitektur, beide Dresden




Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.