Navigation und Service

Architektenwettbewerb Deutsche Schule Madrid

Anlass und Ziel

Im spanischen Bildungswesen sind Auslandsschulen großer europäischer Länder nach wie vor unverzichtbar. Deutschland unterhält neun, Frankreich sogar rund 20 Schulen in Spanien, wobei die französische Schule in Madrid von über 3000 Schülern besucht wird. Im staatlichen Schulsystem hat die Vermittlung von Fremdsprachenkenntnissen kaum Tradition. Erst in letzter Zeit wird massiv versucht, englische Fremdsprachenkenntnisse zu vermitteln. Beim Anteil der Deutschlerner bildet Spanien zusammen mit Portugal und Zypern innerhalb der EU mit Abstand das Schlusslicht (knapp 2% der Bevölkerung). Hingegen erwirtschaften deutsche Investitionen in Spanien knapp 10% des BIP. Deutsche Unternehmen wie auch spanische (im Tourismus oder auch bei Investitionen in Deutschland) haben nach wie vor einen hohen Bedarf an Spaniern, die mit deutscher Sprache und Kultur vertraut sind. Auch im Rahmen der politischen Integration in Europa und der wachsenden wirtschaftlichen Bedeutung Spaniens bedarf es der Heranbildung Deutschland verbundener Persönlichkeiten. Daher bilden die deutschen Auslandsschulen und insbesondere die Deutsche Schule Madrid einen unverzichtbaren Pfeiler der bilateralen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen. Als Bildungsinländer sind die Absolventen der deutschen Auslandsschulen zudem prädestiniert für ein Studium in Deutschland. Absolventen eines Studiums in Deutschland engagieren sich in aller Regel ein Leben lang für die Zusammenarbeit beider Länder.

Verfahren

Der Wettbewerb ist als nicht offener, interdisziplinärer anonymer Wettbewerb nach den RPW 2008
(Richtlinien für Planungswettbewerbe) mit vorgeschaltetem Bewerberverfahren zur Auswahl von 20 bis 25 Teilnehmern ausgeschrieben. Die Kriterien zur Auswahl wurden in der offiziellen Bekanntmachung im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union am 13.01.2009 unter der Nummer 2009/S9-011769 bekannt gegeben. Die Verfahrenssprache ist deutsch.

Entscheidung des Preisgerichts

Das Preisgericht tagte am  24.07.2009 im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in Berlin unter Vorsitz von Frau Jórunn Ragnarsdóttir (Architektin) und hat nachstehende Preise und Anerkennungen vergeben.

Preise und Anerkennungen

1. Preis – 1641 Grüntuch Ernst Planungsgesellschaft mbh mit Lützow 7, C. Müller, J. Wehberg Landschaftsarchitekten

Entwurfsverfasser: Grüntuch Ernst Planungsgesellschaft mbh
Entwurfsverfasser: Lützow 7
Mitarbeit: C.Müller, J. Wehberg
Fachberater: GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH (Tragwerksplaner), Ingenieurgesellschaft Ridder- und Meyn mbH-Berlin (Technische Gebäudeausrüstung)

1. Preis, Deutsche Schule MadridGrüntuch Ernst Planungsges. mbh (Architekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Lützow 7 C.Müller, J. Wehberg (Landschaftsarchitekt), in Arbeitsgemeinschaft mit GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH (Tragwerksplaner), in Arbeitsgemeinschaft mit Ingenieurgesellschaft Ridder- und Meyn mbH-Berlin (Technische Gebäudeausrüstung) Quelle: Grüntuch Ernst Planungsges. mbh


Beurteilung des Preisgerichts

Weitere Bilder des 1. Preisträgers

2. Preis – 1661 Staab Architekten Gesellschaft von Architekten mbH mit Levin Monsigny Landschaftsarchitekten

Entwurfsverfasser: Staab Architekten Gesellschaft von Architekten mbH
Entwurfsverfasser: Levin Monsigny Landschaftsarchitekten
Fachberater: OSD GMBH & CO.KG Office of structural Design (Tragwerksplaner), Winter Ingenieure für Gebäudetechnik Berlin GMBH (Technische Gebäudeausrüstung)

2. Preis, Deutsche Schule MadridStaab Architekten GVAMBH (Architekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Levin Monsigny Landschaftsarchitekten (Landschaftsarchitekt), in Arbeitsgemeinschaft mit OSD GMBH & CO.KG Office of structural Design (Tragwerksplaner), in Arbeitsgemeinschaft mit Winter Ingenieure für Gebäudetechnik Berlin GMBH (Technische Gebäudeausrüstung) Quelle: Staab Architekten


Beurteilung des Preisgerichts

3. Preis – 1660 Sauerbruchthutton International GmbH mit Ecosistema Urbano Arquitectos S.L.P

Entwurfsverfasser:Sauerbruchthutton International GmbH, Ecosistema Urbano Arquitectos S.L.P
Fachberater: FD-Ingenieure, Dipl.-Ing. F. Dröse (Tragwerksplaner), Reuter Rührgartner Planungsgesellschaft für Gebäudetechnik mbH (Technische Gebäudeausrüstung)

3. Preis, Deutsche Schule MadridSauerbruch Hutton International GMBH (Architekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Ecosistema Urbano Arquitectos S.L.P (Landschaftsarchitekt), in Arbeitsgemeinschaft mit fd-ingenieure, dipl.-ing. f.dröse (Tragwerksplaner), in Arbeitsgemeinschaft mit Reuter Rührgartner Planungsges. für Gebäudetechnik mbH (Technische Gebäudeausrüstung) Quelle: Sauerbruch Hutton


Beurteilung des Preisgerichts

4. Preis – 1652 Moneo Brock Studio mit Fonts Retail, S.L.

Entwurfsverfasser: Moneo Brock Studio, Fonts Retail, S.L.
Fachberater: BIS Arquitectes, David Garcia, S.L. (Tragwerksplaner), AIA Arquitectos (Technische Gebäudeausrüstung)

4. Preis, Deutsche Schule MadridMoneo Brock Studio (Architekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Fonts Retail, S.L. (Landschaftsarchitekt), in Arbeitsgemeinschaft mit BIS Arquitectes, David Garcia, S.L. (Tragwerksplaner), in Arbeitsgemeinschaft mit AIA Arquitectos (Technische Gebäudeausrüstung) Quelle: Moneo Brock


Beurteilung des Preisgerichts

 

Anerkennung – 1646 Thomas Müller, Ivan Reimann, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Entwurfsverfasser: Gesellschaft von Architekten mbh
Mitarbeit:Thomas Müller, Ivan Reimann
Entwurfsverfasser: Vogt Landschaftsarchitekten AG
Fachberater: Hartwich/Merlens/Ingenieure Planungsges. für Bauwesen mbH (Tragwerksplaner), Alhäuser + König Ingenieurbüro GmbH (Technische Gebäudeausrüstung)

Anerkennung, Deutsche Schule MadridThomas Müller, Ivan Reimann, Gesellschaft von Architekten mbh (Architekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Vogt Landschaftsarchitekten AG (Landschaftsarchitekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Hartwich/Merlens/Ingenieure Planungsges. für Bauwesen mbH (Tragwerksplaner), in Arbeitsgemeinschaft mit Alhäuser + König Ingenieurbüro GmbH (Technische Gebäudeausrüstung) Quelle: Müller Reimann Architekten

 

Beurteilung des Preisgerichts (Auszug)

Anerkennung – 1655 Mansilla & Tunon Arquitectos mit Benavides Laperche Paisasismo

Entwurfsverfasser: Mansilla & Tunon Arquitectos
Entwurfsverfasser: Benavides Laperche Paisasismo
Fachberater: Gogaite S.L., Alfonso Gómez Gaite (Tragwerksplaner), Grupo SG, Emilio Gonzáles Gaya (Technische Gebäudeausrüstung)

Anerkennung, Deutsche Schule MadridMansilla Tuñón+Arquitectos (Architekt) in Arbeitsgemeinschaft mit Benavides Laperche Paisajismo (Landschaftsarchitekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Gogaite S.L., Alfonso Gómez Gaite (Tragwerksplaner), in Arbeitsgemeinschaft mit Grupo JG, Emilio González Gaya (Technische Gebäudeausrüstung) Quelle: Mansilla Tuñón+Arquitectos


Beurteilung des Preisgerichts (Auszug)

Anerkennung – 1657 Schilling Planung GmbH mit Wirtz International N.V.

Entwurfsverfasser: Schilling Planung GmbH
Entwurfsverfasser: Wirtz International N.V.
Fachberater: Neeb Ingenieure GmbH (Tragwerksplaner), PGH Planungsgem. Haustechnik Becker Huke Hoffmann (Technische Gebäudeausrüstung)

Anerkennung, Deutsche Schule MadridSchilling Planung GmbH (Architekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Wirtz International N.V. (Landschaftsarchitekt), in Arbeitsgemeinschaft mit Neeb Ingenieure GmbH (Tragwerksplaner), in Arbeitsgemeinschaft mit PGH Planungsgem. Haustechnik Becker Huke Hoffmann (Technische Gebäudeausrüstung) Quelle: Schilling Planung GmbH



Beurteilung des Preisgerichts (Auszug)

 

 

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.