Navigation und Service

Fachangestellte/Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste (Information und Dokumentation)

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sind im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft tätig, z.B. bei öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken, Stadt- und Staatsarchiven, Medien- und Pressearchiven, Informations- und Dokumentationsstellen, Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die Ausbildung wird in fünf Fachrichtungen angeboten:

- Archiv
- Bildagentur
- Bibliothek
- Information und Dokumentation
- Medizinische Dokumentation.

Zu den Hauptaufgaben in allen Fachrichtungen gehören das Beschaffen, Erschließen, Vermitteln und Bereitstellen von Medien, Informationen und Daten sowie die Beratung und Betreuung von Kunden und Benutzern.

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung bietet am Standort Berlin die Ausbildung in der Fachrichtung Information und Dokumentation (IuD) an.

Datenbanken und Registraturen stellen Informationen und Dokumentationen für den des Benutzers in digitaler und schriftlicher Form zur Verfügung. Im BBR sind eine Vielzahl von Datenbanken vorhanden. Diese beinhalten u.a. das Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, die Fotodokumentation, das Wissensmanagement und Baudatenbanken. Zu den Hauptaufgaben der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung IuD gehören:

• Beschaffung und Erschließung von Medien und Informationen
• Erfassung und Bereitstellung von Medien und Informationen
• Verwalten und Pflege von Datenspeichern
• Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
• Informationsdienstleistungen und Marketing

Praktische und theoretische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Referaten im BBR in Berlin. Zur Ergänzung der zu vermittelnden Kenntnisse und Fertigkeiten nach dem Ausbildungsrahmenplan werden zusätzlich Praktika durchgeführt. Vorgesehen sind ein Archivpraktikum und ein Praktikum in einer öffentlichen Bibliothek. Die Auswahl der Praktikumsstellen erfolgt in Absprache mit den Auszubildenden.

Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Louise-Schroeder-Schule in Berlin. Der Unterricht findet im Blockunterricht statt.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Eine Verkürzung auf 2 1/2 Jahre ist bei Auszubildenden mit besonders guten Leistungen während der Ausbildung und in der Berufsschule möglich. Der Einstellungstermin richtet sich nach dem Schuljahresbeginn und erfolgt zum 1. August oder zum 1. September des jeweiligen Kalenderjahres.


Bewerbungsprofil

• Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit mindestens befriedigenden Zeugnisnoten in Deutsch, Englisch und Mathematik
• Gute Allgemeinbildung
• Interesse an Büchern und anderen Medien
• Serviceorientierung
• Sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
• Teamfähigkeit
• Gute PC-Grundkenntnisse

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.