Navigation und Service

Medientechnologe/-technologin Druck

Medientechnologen Druck stellen mit verschiedenen Druckmaschinen Werbedrucksachen, Zeitungen, Magazine und Bücher her. Sie analysieren die Druckaufträge auf technische Machbarkeit und prüfen, ob die Druckdaten vollständig und verwendbar sind. Weiter planen sie den Arbeitsablauf, überprüfen Druckformen, die sie zum Teil auch selbst herstellen, oder bereiten Daten für digitale Druckverfahren vor.

Wenn die Druckmaschinen eingerichtet und Farbe und Bedruckstoff aufeinander abgestimmt sind, erstellen Medientechnologen Probedrucke, die den Kunden zur Freigabe vorgelegt werden. Während des weitgehend automatisierten Druckvorganges überwachen sie die Genauigkeit des Drucks und die Farbdosierung, um eine gleichbleibend hohe Qualität des Endprodukts sicherzustellen. Die Weiterverarbeitung zum Endprodukt (Falzen, Schneiden, Binden) kann ebenfalls zu ihren Aufgaben gehören. Nach dem Druck reinigen sie die Maschinen und prüfen deren Funktionen.

Aufgaben einer/ eines Medientechnologin/Medientechnologen Druck sind zusammengefasst:

• Planen des Ablaufs von Druckaufträgen
• Einrichten von Druckmaschinen
• Steuern und Überwachen von Druckprozessen
• Drucktechnologien und -prozesse
• Instandhalten von Druckmaschinen
• Betriebliche Kommunikation

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung bietet diese Ausbildung derzeit am Standort Bonn an.

Praktische und theoretische Ausbildung

Die praktische Ausbildung findet hauptsächlich im Referat Z 3 des BBR statt. Hier arbeiten sie in unserem Dienstleistungszentrum Druck, welches mit unterschiedlichen Druckmaschinen und -verfahren Produkte herstellt. Meist sind sie in der Produktionshalle tätig. An Leitständen steuern sie Druckprozesse und bearbeiten Daten.

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blockunterricht am Berufskolleg Kartäuser Wall in Köln.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Eine Verkürzung auf zweieinhalb Jahre ist bei Auszubildenden mit besonders guten Leistungen während der Ausbildung und in der Berufsschule möglich. Die Ausbildung startet zum 1. September des jeweiligen Kalenderjahres.

Bewerbungsprofil

• Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit mindestens befriedigenden Zeugnisnoten in Deutsch und Mathematik
• Gutes Lernvermögen und Auffassungsgabe
• Sorgfältige Arbeitsweise
• Logisches Denkvermögen und technisches Verständnis
• Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität
• Sehr gutes Sehvermögen und uneingeschränkte Farbtüchtigkeit
• Gute körperliche Verfassung und Eignung für mittelschwere Tätigkeiten
• Gute PC-Kenntnisse

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten.